Bundesliga: HSV bei Fiete Arp "24 Stunden gesprächsbereit"

Der Hamburger SV würde gerne mit Talente Jann-Fiete Arp verlängern. Der junge Stürmer gibt dem allerdings noch Zeit, Berater Jürgen Milewski steigt auf die Bremse.

Der Hamburger SV würde gerne mit Talente Jann-Fiete Arp verlängern. Der junge Stürmer gibt dem allerdings noch Zeit, Berater Jürgen Milewski steigt auf die Bremse.

Wäre Fiete Arp ein Kreisliga-Spieler, wären in letzter Zeit viele Bierkästen angefallen. Das erste Spiel mit den Profis, der erste Startelf-Einsatz, das erste Tor. Mit 17 Jahren ist der Stürmer trotz schwieriger Saison beim HSV sorgenfrei auf dem Platz und verbuchte gegen den VfB Stuttgart seinen zweiten Bundesliga-Treffer.

Sein Vertrag läuft noch bis 2019. Sportdirektor Jens Todt gab deshalb an: "Fietes Berater weiß Bescheid, dass wir 24 Stunden gesprächsbereit wären." Beim HSV geht ein wenig die Sorge um, dass man das große Talent im Sommer 2018 schon verkaufen muss, um eine Ablöse zu generieren.

Einsatzzeiten das große HSV-Plus

Berater Milewski allerdings hat es nicht so eilig: "Es geht alles ein bisschen schnell. Fiete hat vor Kurzem erst verlängert. Er entscheidet, ob er neue Verhandlungen aufnehmen möchte. Er muss das Signal geben." Für ein solches Signal wäre zum Beispiel Einsatzzeit in der ersten Mannschaft förderlich.

Diese will ihm der HSV zugestehen, so Todt: "Das Entscheidende für einen jungen Spieler ist: Wo hat er die Chance Profi-Spiele zu kriegen und wo ist er nur Kader-Spieler. Wenn einer mit 17, 18 Jahren die realistische Chance hat, zu spielen, dann ist er an diesem Platz gut aufgehoben."

Mehr bei SPOX: Die Video-Highlights vom Wochenende | Stimmen zum Spieltag: "Wir können die Grundrechenarten" | Fiete aus der anderen Welt