Bundesliga: Hoeneß: Was ist, wenn Rangnick weg ist?

Die früheren Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld und Jupp Heynckes sowie der frühere Bundesliga-Manager Dieter Hoeneß haben sich zu RB Leipzig geäußert. Während die Coaches die Münchner noch klar im Vorteil sehen, lobte Hoeneß vor allem Ralf Rangnick.

Die früheren Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld und Jupp Heynckes sowie der frühere Bundesliga-Manager Dieter Hoeneß haben sich zu RB Leipzig geäußert. Während die Coaches die Münchner noch klar im Vorteil sehen, lobte Hoeneß vor allem Ralf Rangnick.

Hoeneß stellte im kicker klar, dass er Rangnick als Schlüssel für die positive Entwicklung in Leipzig ansieht. Dies könne sich allerdings auch wieder ändern. "Was wird passieren, wenn Ralf Rangnick und sein Team nicht mehr da sind?", fragte der Bruder von Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Hitzfeld ist derweil überzeugt, dass sich in der kommenden Spielzeit in Leipzig die Dreifachbelastung bemerkbar machen wird. "Da haben die Bayern eine wahnsinnige Erfahrung, da sind sie Leipzig voraus. In naher Zukunft wird Leipzig den Bayern noch nicht gefährlich", so Hitzfeld.

Ähnlich sieht es auch Heynckes, der RB allerdings in den nächsten Jahren immer weit oben sieht: "Auf Dauer werden die Leipziger im Bereich der Champions- oder Europa-League-Ränge mitspielen."

Mehr bei SPOX: Transfers und Gerüchte: Wen holt RB Leipzig? | Keita: Teuerster Transfer der BL-Geschichte? | Trainer-Ranking: Hasenhüttl vor Tuchel