Bundesliga: Hoeneß hält Heynckes-Verbleib für möglich

Uli Hoeneß hat ein Engagement von Jupp Heynckes als Trainer des FC Bayern München über das Saisonende hinaus nicht ausgeschlossen und damit den Spekulationen über eine Vertragsverlängerung des Coaches neue Nahrung gegeben.

Uli Hoeneß hat ein Engagement von Jupp Heynckes als Trainer des FC Bayern München über das Saisonende hinaus nicht ausgeschlossen und damit den Spekulationen über eine Vertragsverlängerung des Coaches neue Nahrung gegeben.

"Das halte ich für möglich, ja", sagte Hoeneß nach der Jahreshauptversammlung des Klubs, auf der er seinen Freund Heynckes für einen großen Stimmungsumschwung innerhalb des Klubs ausgiebig gelobt hatte.

Heynckes hatte den Posten des Trainers nach der Entlassung von Carlo Ancelotti Ende September eigentlich nur interimsmäßig bis zum Ende der Saison 2017/18 übernommen. Einen "Freundschaftsdienst" nannte der 72-Jährige seine Rückkehr aus dem Ruhestand auf die Trainerbank.

Bisher hatte Heynckes eine Vertragsverlängerung in München kategorisch abgelehnt. "Nein. Das ist ausgeschlossen", sagte er kürzlich auf die Frage im Interview mit der Welt am Sonntag.

Hoeneß und Rummenigge schwärmen von Heynckes

Heynckes' Erfolgsserie mit neun Siegen in neun Pflichtspielen hat die Bosse aber offenbar erneut für den Trainerroutinier eingenommen. Es sei "ein ganz anderer Geist da", sagte Hoeneß am Freitag, es mache "wieder Spaß, der FC Bayern befände sich momentan "in einem wunderbaren Zustand".

Rummenigge nannte Heynckes im Audi Dome einen "einzigartigen Charakter. Er hat schon wieder Außergewöhnliches erreicht, mit Qualität, Ehrgeiz, Ruhe, Erfahrung und dem Wissen über Fußball in kurzer Zeit alles auf Erfolg gestellt. Das ist mehr als beeindruckend."

Heynckes ein "Riesengewinne für den FC Bayern"

Auch in der Mannschaft hat er viele Fürsprecher. Arjen Robben sagte: "Es läuft sehr gut, er weiß, was im Fußball heutzutage gefragt ist." Die Spieler könnten sich "natürlich" vorstellen, mit Heynckes weiterzumachen. Weltmeister Jerome Boateng meinte, die ganze Mannschaft sei pro Heynckes, "wir würden uns alle freuen."

Sportdirektor Hasan Salihamidzic würdigte Heynckes vor Wochenfrist als "Riesengewinn für den FC Bayern. Der Trainer bringt eine überragende Leistung, es ist ein Traum, mit ihm zusammenzuarbeiten."

Mehr bei SPOX: FC Bayern 2018 wieder auf USA-Tour | Für 46 Millionen Euro zu Juve: Costa Münchner Rekordverkauf | Hoeneß schwärmt von Nacht in Paris