Bundesliga: Hinrunden-Aus für FC-Verteidiger Heintz

Der noch immer sieglose 1. FC Köln muss für den Rest der Hinrunde auf Innenverteidiger Dominique Heintz verzichten. Wie der Klub bei Twitter mitteilte, wurde beim 24-Jährigen bei einer MRT-Untersuchung am Donnerstag ein Muskelsehneneinriss im linken Oberschenkel diagnostiziert.

Der noch immer sieglose 1. FC Köln muss für den Rest der Hinrunde auf Innenverteidiger Dominique Heintz verzichten. Wie der Klub bei Twitter mitteilte, wurde beim 24-Jährigen bei einer MRT-Untersuchung am Donnerstag ein Muskelsehneneinriss im linken Oberschenkel diagnostiziert.

Heintz hatte sich die Verletzung bereits im Dienstag im Training zugezogen.

"Ich weiß nicht, wann er uns wieder zur Verfügung steht", sagte FC-Trainer Peter Stöger, der am Freitag nach dem Training einen niedergeschlagenen Eindruck machte. Aufgrund der Hiobsbotschaften sei auch die Stimmung in der Mannschaft derzeit nicht die beste. Aus diesem Grund würden weder die Spieler noch er selbst entgegen der ursprünglichen Planung am Samstag aktiv am Karnevalsauftakt in der Jeckenhochburg Köln teilnehmen.

An den bisherigen elf Spieltagen war Heintz eine der wenigen Konstanten beim Tabellenletzten und hatte keine einzige Minute verpasst. Erst am Donnerstag hatte sich der dauerverletzte Kölner Mittelfeldspieler Marcel Risse wegen Schmerzen im rechten Knie für unbestimmte Zeit abgemeldet.

Mehr bei SPOX: Verlässt Knoche den VfL Wolfsburg? | Rechtsstreit mit Krawallmacher: Köln hat Anspruch auf 20.340 Euro | Köln-Präsident Spinner verteidigt Trennung von Schmadtke