Bundesliga: Heynckes: "Ich weiß nicht, was Uli bewegt hat"

Trainer Jupp Heynckes will sich aktuell nicht mit einer Zukunft über die Saison hinaus beim FC Bayern München beschäftigen und hat auf seinen Vertrag bis Saisonende verwiesen.

Trainer Jupp Heynckes will sich aktuell nicht mit einer Zukunft über die Saison hinaus beim FC Bayern München beschäftigen und hat auf seinen Vertrag bis Saisonende verwiesen.

"Wir haben eine klare Vereinbarung bis Saisonende und daran gibt es nichts zu rütteln", sagte Heynckes nach der 1:2-Niederlage des FC Bayern bei Borussia Mönchengladbach gegenüber Sky.

Präsident Uli Hoeneß hatte am Freitag im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Klubs eine mögliche Vertragsverlängerung mit dem 72-jährigen Trainer als "möglich" bezeichnet.

"Ich weiß nicht, was Uli bewegt hat, so etwas zu sagen", meinte Heynckes. Er "möchte auch nicht jede Woche dazu Stellung nehmen, wenn andere etwas dazu sagen, egal ob Vereinsverantwortliche oder Spieler."

Heynckes lässt kleine Hintertür offen

Neben Hoeneß hatten sich zuletzt auch mehrere Spieler wie Arjen Robben oder Jerome Boateng offen für eine Vertragsverlängerung von Heynckes gezeigt.

Heynckes hatte zuletzt eine Weiterbeschäftigung über das Saisonende klar ausgeschlossen. Eine kleine Hintertür ließ er aber offen. "Ich bin jetzt sieben, acht Wochen da, jetzt arbeiten wir erstmal und dann sehen wir weiter."

Mehr bei SPOX: Gladbach stoppt Heynckes-Serie der Bayern | Hoeneß hält Heynckes-Verbleib für möglich