Bundesliga: Das sind Heynckes Pläne in München

Jupp Heynckes kehrt mit einem klaren Plan aus der Rente zurück zum FC Bayern München. Der 72-Jährige hat für die ersten Tage ganz klare Absichten.

Jupp Heynckes kehrt mit einem klaren Plan aus der Rente zurück zum FC Bayern München. Der 72-Jährige hat für die ersten Tage ganz klare Absichten.

Der kicker sprach kurz vor seinem vierten Engagement in München mit Heynckes. "Ich freue mich auf die neue alte Aufgabe und dass ich dafür mein Wunschteam habe", erklärte der Neu-Alt-Trainer. Er habe insgesamt ein "gutes Gefühl", besonders nachdem vertraute Gesichter wie Peter Hermann wieder dabei sind.

Heynckes zieht in ein Hotel, bis zum Saisonende verweilt er in München. Die heimischen Anweisungen sind vollzogen, so Heynckes: "Mein Gärtner, der Champions-League-Niveau hat, muss jetzt noch mehr Aufgaben bewältigen." Nun stehen die Anweisungen an der Säbener-Straße bevor.

Heynckes wird Spieler wiegen

Dem Bericht zufolge hat Heynckes dafür bereits einige Maßnahmen ergriffen. So rief er etwa den verletzten Arturo Vidal von seiner Länderspielreise zurück und setzte bereits die ersten Trainingstermine fest. Dazu zählt auch eine kollektive Einheit zur Gewichtserfassung.

Die meisten Nationalspieler erwartet Heynckes bis Dienstag zurück, James Rodriguez trifft erst am Freitag ein. Zunächst, so schreibt der kicker, wird der 72-jährige Triple-Trainer die "Physis stärken" und sich auf "taktische Disziplin" sowie "engagierte Zweikämpfe" fokussieren.

Thiago soll direkter spielen

Thiago solle fortan sein "Schnörkelspiel glätten", Vidal solle an seiner "Dynamik" arbeiten. Ob es wieder ein 4-2-3-1 wie in der Triple-Saison geben wird, steht noch nicht fest: "Das ist Interpretationssache." Klar ist zumindest: "Sven Ulreich bleibt im Tor." Tom Starke wird vorerst der zweite Torhüter.

Obendrein will Heynckes direkt wichtige Gespräche mit einzelnen Spieler führen. Ziel ist, "dass die Mannschaft Sicherheit und Vertrauen gewinnt" und "so in die Erfolgsspur zurückfindet." Nach dem Spiel gegen den SC Freiburg geht es in ein kurzes Trainingslager.

Mehr bei SPOX: Löw zu Bayern? Bierhoff schiebt "Riegel vor" | Heynckes-Assistent Hermann: "Eine Herzensangelegenheit" | Netzer: "Tuchel zu holen, wäre ein Fehler gewesen"