Bundesliga: Herthas Ibisevic: "Habe ein absolut reines Gewissen"

Vedad Ibisevic von Hertha BSC wurde wegen Beleidigung des Schiedsrichter für zwei Spiele gesperrt . Der Stürmer akzeptiert die Strafe, unterstreicht aber erneut seine Unschuld.

Vedad Ibisevic von Hertha BSC wurde wegen Beleidigung des Schiedsrichter für zwei Spiele gesperrt. Der Stürmer akzeptiert die Strafe, unterstreicht aber erneut seine Unschuld.

"Du bist scheiße", soll Ibisevic zu Tobias Stieler gesagt haben. Dafür sah der Herthaner im Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 die Rote Karte und wurde nun vom Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Weiterhin behauptet Ibisevic aber gesagt zu haben: "Das ist so schlecht."

Diese Version wurde von einer Lippenleserin gestützt. Dementsprechend ruhig schläft Ibisevic, wie er der Bild verrät: "Ich muss damit leben und das Urteil akzeptieren. Ich habe von Anfang an die Wahrheit gesagt und habe ein absolut reines Gewissen."

Gleichwohl ist dem Stürmer aber die Bedeutung der Sperre bewusst: "Jedes Spiel, das man aussetzen muss, tut weh. Dass es ausgerechnet die zwei Heimspiele gegen Bayern und Schalke sind, schmerzt mich aber sehr."

Mehr bei SPOX: Zwei Spiele Sperre für Herthas Ibisevic | Darida angeschlagen, Selke zurück im Hertha-Training | Lippenleserin bestätigt Herthas Vedad Ibisevic