Bundesliga: Hertha BSC startet ohne Weiser und Rekik ins neue Jahr

Bundesligist Hertha BSC muss auch zum Start der Rückrundenvorbereitung noch auf Mitchell Weiser und Karim Rekik verzichten. Beide fehlten am Dienstag beim Trainingsauftakt und werden in dieser Woche lediglich individuell trainieren. Außenspieler Weiser (Sprunggelenksverletzung) und Innenverteidiger Rekik (Fußprellung) hatten sich ihre Verletzungen im Liga-Spiel Mitte Dezember gegen Hannover 96 (3:1) zugezogen.

Bundesligist Hertha BSC muss auch zum Start der Rückrundenvorbereitung noch auf Mitchell Weiser und Karim Rekik verzichten. Beide fehlten am Dienstag beim Trainingsauftakt und werden in dieser Woche lediglich individuell trainieren. Außenspieler Weiser (Sprunggelenksverletzung) und Innenverteidiger Rekik (Fußprellung) hatten sich ihre Verletzungen im Liga-Spiel Mitte Dezember gegen Hannover 96 (3:1) zugezogen.

Sinan Kurt fehlte am Dienstag zudem wegen Fiebers. Dafür durfte Trainer Pal Dardai die Mittelfeldspieler Vladimir Darida und Valentin Stocker auf dem Trainingsplatz begrüßen, beide sind nach überstandenen Verletzungen wieder beim Team.

"Die Mannschaft musste auch über die Feiertage laufen und sich fit halten. Das haben alle gemacht und sich an die Vorgaben gehalten. Das spricht für den Teamgeist und dafür, dass die Jungs motiviert ins neue Jahr gehen", sagte Dardai.

Weiser und Rekik werden wohl auch am Samstag beim Wintercup in Bielefeld nicht auflaufen können. Dort treffen die Berliner auf das Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln. Außerdem nehmen Hannover 96 und Gastgeber Arminia Bielefeld teil. Zum Rückrundenstart reist Hertha am 13. Januar (15.30 Uhr/LIVETICKER) zum VfB Stuttgart.

Mehr bei SPOX: Hertha BSC gründet eSports-Akademie | Ex-Leipziger Selke schießt zehn Herthaner zum Sieg bei RBL | Raffael-Interview: "Ein Sieg gegen Bayern ist immer ein Feiertag"