Bundesliga: Hat Gladbach zwei Youngster im Visier?

Borussia Mönchengladbach ist laut verschiedenen Medienberichten an Richmond Boakye und Henry Onyekuru interessiert. Die jungen Talente könnten allerdings teuer werden.

Borussia Mönchengladbach ist laut verschiedenen Medienberichten an Richmond Boakye und Henry Onyekuru interessiert. Die jungen Talente könnten allerdings teuer werden.

Wie IlBiancoNero berichtet, hat Gladbach ein Auge auf Boakye von Roter Stern Belgrad geworfen und tritt damit in Konkurrenz zu zahlreichen Vereinen der Serie A. Der 24-jährige Ghanaer ist Mittelstürmer und spielte lange in Italien, ehe es ihn nach Belgrad zog.

Dort erzielte er in 17 Partien der laufenden Saison elf Tore. Noch steht er bis 2020 unter Vertrag, wird aber mit einigen Vereinen Europas in Verbindung gebracht. Bereits 2012 wechselte Boakye zu Juventus Turin, konnte sich dort allerdings nicht durchsetzen und absolvierte zahlreiche Leihen quer durch die Serie A.

Neben dem Stürmer scheint Gladbach auch einen Linksaußen aus Belgien zu beobachten. Het Laatste Nieuws berichtet, dass beim Spiel zwischen KV Mechelen und RSC Anderlecht unter anderem Scouts aus Gladbach zu Gast waren und Spieler beobachteten.

Ein mögliches Ziel könnte Henry Onyekuru sein. Der Nigerianer kam 2015 nach Europa und etablierte sich schnell in der belgischen Liga. Mit 20 Jahren hat er in der laufenden Saison sieben Tore in 13 Spielen erzielt und damit einen Wechsel zum FC Everton für den Sommer 2018 vorbereitet - die Engländer könnten ihn aber weiterverleihen.

Mehr bei SPOX: Der 9. Spieltag in der Übersicht | User-Talk zum Liveticker am Samstag | Schmidt: "Wir sind schwer zu schlagen"