Bundesliga: Gulacsi bei London-Klubs auf dem Zettel?

RB Leipzigs Torhüter Peter Gulacsi wird offenbar vom FC Arsenal und Chelsea beobachtet. Demnach sollen Scouts den 27-jährigen Ungarn beim Ligaduell der Roten Bullen mit dem FC Bayern München beobachtet haben.

RB Leipzigs Torhüter Peter Gulacsi wird offenbar vom FC Arsenal und Chelsea beobachtet. Demnach sollen Scouts den 27-jährigen Ungarn beim Ligaduell der Roten Bullen mit dem FC Bayern München beobachtet haben.

Gulacsi hat sich trotz des durch Neuzugang Yvon Mvogo erhöhten Konkurrenzkampfes in Leipzig als unangefochtene Nummer eins etabliert. Die herausragenden Leistungen in den vergangenen Wochen fanden ihren Höhepunkt im Pokalspiel gegen Bayern München.

Wenige Tage später sollen sich Scouts der Gunners und der Blues den RB-Keeper in der Allianz Arena genauer angeschaut haben. Das berichtete ESPN FC und bezieht sich dabei auf RB-Quellen. Arsenal plane, Gulacsi als langfristigen Ersatz für Petr Cech zu installieren. Der Vertrag des Tschechen läuft noch bis 2019, dann ist Cech 37 Jahre alt.

Auch Chelsea wolle Gulacsi vorerst als Backup nach London holen. Der amtierende englische Meister fürchte den Abschied von Thibaut Courtois in Richtung Real Madrid.

Für Gulacsi spricht dessen Vergangenheit in England. Der Keeper genoss die Ausbildung des FC Liverpool und wechselte nach mehreren Leihgeschäften 2013 zu RB Salzburg. Aktuell ist Gulacsi allerdings bis 2020 an Leipzig gebunden.

Mehr bei SPOX: RB Leipzig will beim FC Porto zweiten Champions-League-Sieg | Rangnick: Talente in England "wie Briefmarken" behandelt | Vor Porto: Leipzig im Abschlusstraining mit Keita