Bundesliga: Gladbach: Oxford will in Christensens Fußstapfen treten

Reece Oxford will bei Borussia Mönchengladbach eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben, wie sie seinem Vorgänger Andreas Christensen gelungen ist. "Er hat es gut gemacht, ich hoffe, dass ich in seine Fußstapfen treten und der Mannschaft helfen kann, voranzukommen", sagte der 18-Jährige am Rande des Trainingslagers in Rottach-Egern.

Reece Oxford will bei Borussia Mönchengladbach eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben, wie sie seinem Vorgänger Andreas Christensen gelungen ist. "Er hat es gut gemacht, ich hoffe, dass ich in seine Fußstapfen treten und der Mannschaft helfen kann, voranzukommen", sagte der 18-Jährige am Rande des Trainingslagers in Rottach-Egern.

Christensen war bis zum Ende der vergangenen Saison vom FC Chelsea an die Borussia ausgeliehen, wo er sich vom Talent zum gestandenen Profi weiterentwickelte. Oxford kam Ende Juni für zunächst ein Jahr von West Ham United zum fünfmaligen deutschen Meister. In London hat er einen Vertrag bis 2021.

"Die Bundesliga ist die Liga, die der Premier League am nächsten kommt, in Sachen Spielweise und Intensität, deshalb bin ich hergekommen", sagte Oxford: "In der vergangenen Saison hat es leider nicht mit einem Platz in der Champions League geklappt. Ich hoffe, dass wir das diese Saison schaffen können. Und ich will eine Trophäe gewinnen."

Am liebsten spiele er in der Innenverteidigung, ergänzte Oxford, "ich kann aber auch im defensiven Mittelfeld spielen, wie gegen Özil". Gegen den deutschen Weltmeister vom FC Arsenal hatte Oxford im Alter von 16 Jahren ein vielbeachtetes Premier-League-Debüt gefeiert.

Mehr bei SPOX: Hecking: Schwalben? Bewegen uns auf dünnem Eis | Gladbach mit Choupo-Moting-Interesse?