Bundesliga: Gisdol kämpft: "Brauche Müller unbedingt"

Der Hamburger SV wird den Vertrag mit Nicolai Müller wohl nicht verlängern. Trainer Markus Gisdol kämpft daher nun auch öffentlich um einen Verbleib des Flügelspielers.

Der Hamburger SV wird den Vertrag mit Nicolai Müller wohl nicht verlängern. Trainer Markus Gisdol kämpft daher nun auch öffentlich um einen Verbleib des Flügelspielers.

VfL Wolfsburg oder der HSV - das scheint die große Frage, die sich Müller momentan stellt. Zuletzt machten die Verantwortlichen aus Hamburg aber klar, dass in diesem Transfersommer kein Wechsel erfolgen wird. Gisdol erklärt nun: "Ich brauche Nicolai unbedingt im Team. Es ist klar, dass wir auf keinen Fall auf ihn verzichten können."

Ein "Abgang in diesem Sommer ist ausgeschlossen", so der HSV-Coach weiter. Im Hintergrund sollen Sportdirektor Jens Todt und Co. gerade daran arbeiten, ein gutes Angebot zur Verlängerung vorzulegen, nachdem Müller die Gespräche mit dem Klub zuletzt abbrach.

Dem 29-Jährigen liegt ein verlockendes Angebot aus Wolfsburg vor. Laut der Bild könnte Müller dort rund vier Millionen Euro im Jahr verdienen, beim HSV sind es 2,5. Selbst ein aufgebessertes Angebot der Hanseaten würde wohl vom VfL in den Schatten gestellt werden.

Mehr bei SPOX: HSV unterliegt Antalyaspor mit 0:2 | Gisdol: "Wiese? Haben regelmäßig Kontakt" | Müller bricht Gespräche mit HSV ab - Todt schließt Wechsel aus