Bundesliga: Ginter: Gladbach - oder doch England?

Matthias Ginters Abschied von Borussia Dortmund steht offenbar kurz bevor. Einem Bericht der Bild zufolge plant Dortmunds neuer Trainer Peter Bosz bereits ohne Ginter. Anscheinend ist der BVB bereit, den Weltmeister von 2014 trotz Vertrages bis 2019 für 18 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Matthias Ginters Abschied von Borussia Dortmund steht offenbar kurz bevor. Einem Bericht der Bild zufolge plant Dortmunds neuer Trainer Peter Bosz bereits ohne Ginter. Anscheinend ist der BVB bereit, den Weltmeister von 2014 trotz Vertrages bis 2019 für 18 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Da der 23-Jährige anscheinend in der kommenden Saison unbedingt international spielen möchte, um sich möglichst gut für den Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu empfehlen, soll Tottenham laut Bild gute Chancen haben. Allerdings wird auch Gladbach als möglicher Abnehmer des Innenverteidigers genannt.

Bereits am Freitag hatte die Rheinische Post derweil berichtet, dass die Gladbacher kurz vor der Verpflichtung Ginters stehen würden.

Ginter, der 2014 mit Deutschland Weltmeister in Brasilien wurde, würde offenbar eine Ablöse von 15 Millionen Euro kosten. In der vergangenen Spielzeit kam Ginter, der 2014 vom SC Freiburg nach Dortmund gewechselt war, in 42 Pflichtspielen zum Einsatz. Er blieb dabei ohne Treffer, lieferte aber immerhin eine Torvorlage in der Champions League.

Mehr bei SPOX: Eberl deutet Ginter-Verpflichtung an | Transfers und Gerüchte: Wen holt der BVB? | Ginter: Interesse aus BL und England