Bundesliga: Freiburg hat Vorlagen-Spezialist an der Angel

Der SC Freiburg ist weiterhin auf der Suche nach adäquatem Ersatz für die abgewanderten Leistungsträger Maximilian Philipp (Borussia Dortmund) und Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach). Für den Flügel scheinen die Breisgauer in der Schweiz fündig geworden zu sein.

Der SC Freiburg ist weiterhin auf der Suche nach adäquatem Ersatz für die abgewanderten Leistungsträger Maximilian Philipp (Borussia Dortmund) und Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach). Für den Flügel scheinen die Breisgauer in der Schweiz fündig geworden zu sein.

Nach übereinstimmenden Medienberichten steht der 27-jährige Flügelspieler Yoric Ravet vom BSC Young Boys auf der Wunschliste von Trainer Christian Streich. Der Berner Zeitung bestätigte YB-Sportchef Christoph Spycher: "Wir haben eine Schmerzgrenze definiert." Die soll bei rund 3,75 Millionen Euro liegen.

Der Rechtsfuß fühlt sich auf der rechten Außenbahn beheimatet, kann aber ebenso auf der linken Seite oder als klassischer Spielmacher agieren.

In der bereits laufenden Raiffeisen-Super-League-Saison erzielte Ravet in drei Spielen einen Treffer und bereitete drei vor. In der vergangenen Spielzeit sammelte der Franzose gar 17 Assists.

Mehr bei SPOX: Bundesliga-Trio kämpft um Klopp-Schützling | Medien: Aogo wechselt zum VfB Stuttgart | Alle Infos zum DFB-Pokal 2017/18: FCB und BVB am Samstag