Bundesliga: Frankfurt: Rebic schwärmt von Boateng

Ante Rebic von Eintracht Frankfurt ist angetan von Neuzugang Kevin-Prince Boateng . Der Offensivspieler würde dem Team gut tun und sei eine natürliche Autoritätsperson.

Ante Rebic von Eintracht Frankfurt ist angetan von Neuzugang Kevin-Prince Boateng. Der Offensivspieler würde dem Team gut tun und sei eine natürliche Autoritätsperson.

Mit 30 Jahren zog es Boateng zurück in die Bundesliga. Der Mittelfeldspieler hat eine bewegte Karriere hinter sich und dementsprechend einen gewissen Ruf. Das hat auch Mitspieler Rebic schnell festgestellt: "Er hilft zu­nächst dem Klub. Denn er ist in Deutsch­land ein gro­ßer Name."

Für den Stürmer ist klar: "Und ich glau­be, die Schieds­rich­ter re­spek­tie­ren uns in die­ser Sai­son ein biss­chen mehr - wegen sei­ner Qua­li­tät als Fuß­bal­ler." Somit hätte Boateng direkte Einwirkung auf das Verhalten der Unparteiischen - mit denen die Eintracht in der vergangenen Saison oft auf Kriegsfuß war.

"Sogar die, die keine Ah­nung von Fuß­ball haben, kön­nen seine Qua­li­tät als Fuß­bal­ler er­ken­nen", erklärt Rebic. Der 24-Jährige ist beeindruckt von der Persönlichkeit des in Berlin geborenen Ghanaers. Boateng spielte unter anderem für Borussia Dortmund, den AC Mailand oder die Tottenham Hotspur.

Mehr bei SPOX: Eintracht-Boss: "Bobic? A la bonne heure" | Frankfurt monatelang ohne Youngster Nelson Mandela Mbouhom | Polizei unterbindet in Hannover zwei Schlägereien