Bundesliga: Bayern: 200-Millionen-Preisschild für Lewy laut Hoeneß "Quatsch"

Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München hat einen Abschied von Stürmer Robert Lewandowski erneut ausgeschlossen. Zuvor hatte die Sport Bild berichtet, Lewandowski dürfe den Klub ab einer Ablöse von 200 Millionen Euro verlassen.

Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München hat einen Abschied von Stürmer Robert Lewandowski erneut ausgeschlossen. Zuvor hatte die Sport Bild berichtet, Lewandowski dürfe den Klub ab einer Ablöse von 200 Millionen Euro verlassen.

"Das 200-Millionen-Preisschild ist Quatsch. Robert wird nicht verkauft und spielt nächste Saison bei uns. Dazu ist alles gesagt worden", sagte Hoeneß bei Sky. Lewandowskis Vertrag in München läuft noch bis 2021.

Pini Zahavi, Berater von Lewandowski, hatte zuletzt dessen angeblichen Wechselwunsch publik gemacht. "Er braucht eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere. Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid", sagte Zahavi der Sport Bild.

Lewandowski, der mit Polen an der WM in Russland teilnehmen wird, wollte sich dazu nicht äußern: "Das sind Dinge, um die sich mein Agent kümmert. Ich konzentriere mich auf die Vorbereitung für die WM, das ist am wichtigsten. Ich denke an nichts anderes."

Bayerns Robert Lewandowski in der Saison 2017/18

Wettbewerb Einsätze Tore Assists
Bundesliga 30 29 2
Champions League 11 5 2
DFB-Pokal 6 6 1
DFL-Supercup 1 1 -
Gesamt 48 41 5

Mehr bei SPOX: B-Junioren Bundesliga: Titelverteidiger Bayern zieht ins Finale ein | Ancelotti will Rudy zum SSC Neapel holen | Mario Götze über die Qualitäten seines Ex-Trainers Pep Guardiola