Bundesliga : FCB: Entscheidung in Kapitänsfrage gefallen

Niko Kovac hat bestätigt, dass Manuel Neuer weiterhin der Kapitän des FC Bayern bleibt. Uli Hoeneß zieht ein positives Fazit zur USA-Reise und Franck Ribery glänzt in neuer Rolle. Hier gibt es die aktuellsten News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

Niko Kovac hat bestätigt, dass Manuel Neuer weiterhin der Kapitän des FC Bayern bleibt. Uli Hoeneß zieht ein positives Fazit zur USA-Reise und Franck Ribery glänzt in neuer Rolle. Hier gibt es die aktuellsten News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

FC Bayern: Manuel Neuer bleibt Kapitän

Mit Niko Kovac ist zwar ein neuer Trainer da, dennoch bleibt bei der Kapitänsfrage alles beim Alten wie der Kroate im Interview mit dem kicker bestätigte. "Wir werden nichts ändern. Eigentlich könnten wir pro Spieltag elf Kapitänsbinden verteilen", so Kovac.

Auch Thomas Müller bestätigte Kovac als Neuers Stellvertreter, auch in dem Wissen, dass andere Spieler genauso Einfluss auf dem Spielfeld nehmen: "Jeder in der Mannschaft weiß, welchen Stellenwert er im Klub hat. Arjen, Franck, Mats Hummels, Jerome Boateng sind auch alle Kapitäne, wenn auch ohne Binde."

Uli Hoeneß lobt USA-Reise des FC Bayern

"Grenzwertig" - so bezeichnete Uli Hoeneß im vergangenen Jahr die lange Werbetour der Bayern im Sommer 2017 nach China und Singapur. Zwölf Monate später hat der Präsident ein deutlich positiveres Fazit gezogen.

"Die Reise war kurz und hat uns die Möglichkeit gegeben, richtig zu trainieren", freute sich Hoeneß gegenüber der Abendzeitung. "Wir hatten beste Bedingungen. Das habe ich ja letztes Jahr kritisiert: Da hatten wir vier Spiele an drei verschiedenen Orten. Jetzt sind es zwei Spiele an zwei Orten gewesen."

Die Reiserei sei nicht sehr anstrengend gewesen. Hoeneß' Fazit vor dem Rückflug der Mannschaft nach München lautete: "Perfekt!"

Die Spiele der Bayern beim ICC in den USA

Datum Gegner Ergebnis
25. Juli Juventus Turin 0:2
28. Juli Manchester City 2:3

Ribery überzeugt bei Bayern auf der Zehn

Zieht es den Franzosen auf seine alten Tage ins Zentrum? Gegen Manchester City gab Ribery zwischenzeitlich den Spielmacher und konnte sich auch sofort mit dieser Rolle anfreunden.

"Ich habe lange nicht gespielt auf der Zehn. Aber ich habe dort schon oft gespielt, in Marseille und in der Nationalmannschaft. Es war komisch, aber schön."

Bayern wollen noch Mittelfeldspieler abgeben

"Wir haben diverse Male kundgetan, dass wir ein, zwei Mittelfeldspieler zu viel im Kader haben", hat Karl-Heinz Rummenigge vor der Abreise aus den USA nochmals den Wunsch nach Spielerverkäufen bekräftigt.

"Wir möchten dort idealerweise noch was abgeben, damit der Trainer auch nicht in einen politischen Stress kommt. Diese Aufgabe müssen wir noch wahrnehmen", führte Rummenigge die Überlegungen aus.

Namen konnte und wollte der Vorstandsvorsitzende aber nicht nennen. Demnach sei es auch möglich, dass kein Spieler mehr die Bayern verlässt.

Mehr bei SPOX: Kovac-Statement zu Gerüchten um Lewandowski | Niko Kovac fordert höhere Ablösen für Trainer | Pavard? Reschke spricht über Anfragen