Bundesliga: FC Bayern trennt sich von Teamarzt Dr. Volker Braun

Mit Jupp Heynckes hat Bayern München erst kürzlich eine Baustelle ideal bearbeitet, nun tut sich direkt die nächste auf. Wie der Rekordmeister am Montag bekannt gab, verlässt Teamarzt Dr. Volker Braun den Klub auf eigenen Wunsch.

Mit Jupp Heynckes hat Bayern München erst kürzlich eine Baustelle ideal bearbeitet, nun tut sich direkt die nächste auf. Wie der Rekordmeister am Montag bekannt gab, verlässt Teamarzt Dr. Volker Braun den Klub auf eigenen Wunsch.

"Es war eine unheimlich intensive, interessante und schöne Zeit, die ich beim FC Bayern erlebt habe", erklärte er. "In der Zukunft möchte ich mich aber nun verstärkt um meine Praxis und insbesondere um meine Familie kümmern. Sie kam in den letzten Jahren zu kurz."

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge ergänzte: "Dr. Volker Braun hat dem FC Bayern in den vergangenen Jahren mit großem Engagement und Fachwissen gedient. Dafür bedanke ich mich im Namen des FC Bayern. Wir wünschen Dr. Braun alles Gute für seine Zukunft."

Wie die Roten bekanntgaben, wird in den kommenden Tagen ein Nachfolger gesucht. Somit scheint auch eine Rückkehr von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nicht ausgeschlossen, der bis 2015 medizinisch hauptverantwortlich beim FCB war.

Mehr bei SPOX: Stoiber: Heynckes muss entscheiden, ob er bleibt | Ribery absolviert wieder Lauftraining | James: "Stück für Stück fühle ich mich besser"