Bundesliga: FC Bayern: Senkt Inter die Perisic-Ablöse?

Der FC Bayern München könnte auch über den Sommer hinaus auf die Dienste des aktuell von Inter Mailand ausgeliehenen Ivan Perisic bauen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, wären die Nerazzurri bereit, die ursprünglich vereinbarte Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro um fünf Millionen Euro zu senken.

Damit wolle Inter den Münchnern in den Verhandlungen um den 31-Jährigen entgegenkommen. Der Kroate spielt Stand jetzt noch bis Saisonende auf Leihbasis für den deutschen Rekordmeister.

Der ehemalige BVB-Profi kam in der laufenden Saison bislang auf 22 Pflichtspieleinsätze (fünf Tore) für die Bayern. Zuletzt fehlte Perisic allerdings aufgrund einer Knöchelverletzung. Bei Inter läuft der Vertrag des kroatischen Nationalspielers noch bis 2022.

Bayern-Gerüchte: Tolisso im Visier von Inter Mailand?

Doch nicht nur aufgrund der Perisic-Leihe könnten sich die Transferverbindungen zwischen dem deutschen Rekordmeister und Inter im Sommer intensivieren. Die Gazzetta berichtet weiterhin, dass Corentin Tolisso das Interesse der Nerrazzurri auf sich gezogen habe, weil Trainer Antonio Conte ein großer Fan des Franzosen sei. Als mögliche Ablösesumme werden rund 35 Millionen Euro gehandelt.

In den vergangenen Wochen verdichteten sich die Anzeichen, dass Tolisso kaum noch eine Zukunft beim FCB hat. Im gut besetzten Mittelfeld spielte er vor der Zwangspause durch die Corona-Krise eine deutlich untergeordnete Rolle. Der 25-Jährige machte seit der Amtsübernahme von Flick lediglich ein Bundesligaspiel von Beginn an und spielte in der Rückrunde nur knapp 200 Minuten. Nur im DFB-Pokal gegen die TSG 1899 Hoffenheim spielte Tolisso über 90 Minuten durch.

Bereits im Winter soll es nach kicker-Angaben eine Anfrage für Tolisso von Manchester United gegeben haben. Der FCB lehnte jedoch einen Wechsel auf Leihbasis bis zum Saisonende aufgrund der prekären Personallage und dem gefüllten Lazarett ab. Beide Seiten sollen nun jedoch eine Trennung im Sommer anstreben, heißt es.

 

 

 

Mehr bei SPOX: Inter wohl scharf auf zwei Bayern-Stars | Corona: FCB-Stars spenden eine Million Euro