Bundesliga: FC Bayern: Abschiedsspiel für Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger bekommt ein Abschiedsspiel vom FC Bayern . Fredi Bobic weiß angeblich, wer neuer Trainer in München wird. Manuel Neuers Rückkehr rückt näher. SPOX verschafft euch einen Überblick über die neuesten News und Gerüchte des FCB.

Bastian Schweinsteiger bekommt ein Abschiedsspiel vom FC Bayern. Fredi Bobic weiß angeblich, wer neuer Trainer in München wird. Manuel Neuers Rückkehr rückt näher. SPOX verschafft euch einen Überblick über die neuesten News und Gerüchte des FCB.

"Bastian Schweinsteiger hat beim FC Bayern München eine außergewöhnliche Karriere hingelegt und damit eine äußerst erfolgreiche Ära des FC Bayern mitgeprägt. Dazu war er durch seine herausragende Persönlichkeit ein wichtiger Bestandteil der Bayern-Familie und wird es immer bleiben. Es stand für uns außer Frage, einem so verdienten Spieler mit einem Abschiedsspiel vom FC Bayern München 'Danke' zu sagen", erklärte Karl-Heinz Rummenigge in einer Pressemitteilung des Klubs.

Am Dienstag, den 28. August wird sich Schweinsteiger mit einem Spiel mit seinem aktuellen Club Chicago Fire offiziell vom FC Bayern und seinen Fans verabschieden.

Bastian Schweinsteigers Leistungsdaten im Verein und beim DFB

Zeitraum Team Spiele Tore Vorlagen
2002-2015 Bayern München 500 68 100
2015-2017 Manchester United 35 2 3
seit 2017 Chicago Fire 26 3 2
2004-2016 Deutsche Nationalmannschaft 121 24 39

Fredi Bobic weiß angeblich, wer neuer Trainer des FC Bayern wird

Am Rande der Partie zwischen Frankfurt und Mönchengladbach verriet Eintrachts Sportdirektor Fredi Bobic bei Eurosport: "Wir sind alle gut vernetzt und wissen natürlich auch das ein oder andere. Das ist ein schönes Medienthema. Solange nicht hundertprozentig gesagt wird, wer Bayern-Trainer wird."

Auch SGE-Coach Niko Kovac wird, neben Julian Nagelsmann und Thomas Tuchel, immer wieder als Nachfolger von Jupp Heynckes gehandelt.

Manuel Neuer ist zuversichtlich

Manuel Neuer ist von seinem Comeback noch in dieser Spielzeit überzeugt und sieht seine WM-Teilnahme nach wie vor nicht gefährdet. "Ich bin guter Dinge und weiß, dass ich in der Rückrunde noch spielen werde", sagte der 31 Jahre alte Nationaltorwart von Bayern München in einem Interview mit dem vereinseigenen Fernsehsender FCB.tv.

Einen Zeitpunkt für sein Comeback wollte der DFB-Kapitän aber nicht nennen: "Wir müssen auf Nummer sicher gehen." Insgesamt ist Neuer, der im vergangenen September zum wiederholten Mal einen Bruch des linken Mittelfußes erlitten hatte, mit den Fortschritten in der Reha zufrieden.

Neuer fehlt dem FC Bayern seit dem fünften Spieltag erneut. Ende April hatte er sich einen Mittelfußbruch zugezogen, gab im Ende August kurzzeitig sein Comeback und fiel danach aber erneut aus.

Mehr bei SPOX: Schweinsteiger erhält am 28. August Abschiedsspiel vom FC Bayern | Fredi Bobic: Ich weiß, wer Trainer bei Bayern München wird | Manuel Neuer zuversichtlich: "Ich bin auf einem sehr guten Weg"