Bundesliga: Medien: Barca mit Dembele einig

Nach dem spektakulären Transfer von Neymar zu PSG fahndet der FC Barcelona nach einem Ersatz für den Brasilianer. Ousmane Dembele soll dabei das erklärte Wunschziel sein, beim BVB wollen die Katalanen nun offenbar wegen dem französischen Nationalspieler vorstellig werden.

Nach dem spektakulären Transfer von Neymar zu PSG fahndet der FC Barcelona nach einem Ersatz für den Brasilianer. Ousmane Dembele soll dabei das erklärte Wunschziel sein, beim BVB wollen die Katalanen nun offenbar wegen dem französischen Nationalspieler vorstellig werden.

Nach Informationen der L'Equipe sollen am Sonntag die ersten Verhandlungen zwischen den beiden Vereinen anstehen. Dem Bericht zufolge haben sich Dembele und Barca auf einen langjährigen Vertrag geeinigt.

Barcelona ist wohl bereit, mindestens 100 Millionen Euro zu investieren. Die kolportierte Ablösesumme bezeichnete Hans-Joachim Watzke am Rande des Supercups jedoch bereits als "viel zu niedrig".

Trotz eines Vertrags bis 2021 soll sich Dembele laut übereinstimmenden französischen Medienberichten aber bereits mit dem spanischen Vizemeister über einen Transfer geeinigt haben. Mit zehn Toren und 22 Vorlagen in 50 Pflichtspielen anvancierte der 20-jährige direkt in seinem ersten Jahr bei der Borussia zu einem der Schlüsselspieler in der BVB-Offensive.

Mehr bei SPOX: Keine Krise: Bayern wieder wie Bayern | Hummels: "Es war der Anfang einer Antwort" | Sahin-Interview: "...und dann muss es natürlich knallen"