Bundesliga: Eintracht verpflichtet ÖFB-Youngster

hat sich die Dienste von Matteo Bignetti gesichert. Der österreichische U16-Nationalteamtorhüter kommt vom SK Sturm Graz und ist ab kommender Saison Teil des Leistungszentrums der Eintracht.

Der 16-Jährige unterschreibt einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2023. "Es war immer mein Ziel, ins Ausland zu einem Topverein zu wechseln. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht, ich hatte von Anfang ein gutes Gefühl. Zudem gefällt mir das Trainingsgelände sehr gut, der Verein hat einen guten Plan mit mir", sagte Bignetti in einer Aussendung.

Der österreichisch-italienische Doppelstaatsbürger begann seine Karriere beim GAK, wechselte aber vor vier Jahren zu den Blackies. "Ich bin auch meinem alten Verein SK Sturm Graz für die gute Ausbildung dankbar und freue mich, ab Sommer für Frankfurt alles zu geben", sagte Bignetti.

Eintracht Frankfurt beobachtete Matteo Bignetti lange

Eintracht Frankfurt beobachtete Bignetti "schon seit zwei Jahren", wie Nachwuchskoordinator Holger Müller bestätigte. "Er hat sein Können sowohl im Verein sowie in der Nationalmannschaft des Öfteren unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, ihn nach Frankfurt zu holen."

Bignetti absolvierte 13 Spiele für ÖFB-Nachwuchsauswahlen und spielte dabei sieben Mal zu Null. Er soll in der kommenden Saison in der U17 der Frankfurter im Tor stehen.

"Matteo ist aufgrund seines großen Potentials und seiner Leistungen ins Visier vieler europäischer Vereine geraten, umso mehr sind wir glücklich, dass er sich trotz zahlreicher Angebote für uns entschieden hat. Wir werden alles daran setzen, ihn schnell in unserem Verein zu integrieren und ihn in seiner weiteren Entwicklung zu fördern", sagte Andreas Möller, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums.

 

Mehr bei SPOX: Bundesliga-Neustart im Mai: Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten