Bundesliga: Effe: Nagelsmann-Aktion ein Mega-Skandal

Stefan Effenberg sieht im Flaschenwurf-Fall von Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann einen großen Skandal. Der TV-Experte fordert gleiche Behandlung für alle.

Stefan Effenberg sieht im Flaschenwurf-Fall von Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann einen großen Skandal. Der TV-Experte fordert gleiche Behandlung für alle.

Im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach schleuderte Nagelsmann beim Treffer zum 1:1 aus Frust eine Flasche auf die Tribüne. Dabei traf er einen Fan, entschuldigte sich allerdings im Nachhinein bei seinem Opfer und kam ohne eine Strafe durch den Verband davon.

Bei t-online zeigte Effenberg dafür kein Verständnis: "Das wird jetzt so lapidar hingestellt nach dem Motto: 'Das kann passieren' oder 'Der Frust ist verständlich'. Für mich ist das ein Mega-Skandal!" Der Ex-Profi fordert dementsprechend eine andere Wahrnehmung der Situation.

"Er ist der Junge, der Unverbrauchte, der Schlagzeilen liefert. Deshalb hat er diesen Bonus. In so einer Situation darf es aber null Bonus geben", kritisierte er die Aufarbeitung der Szene. Nagelsmann selbst hatte schon erklärt: "Das war eine dämliche Aktion von mir."

Mehr bei SPOX: Nach Flaschenwurf: Keine Ermittlungen gegen Nagelsmann | Nagelsmann sagt Sorry: "Dumm und dämlich" | 3:1! Gladbach beendet Hoffenheim-Serie