Bundesliga: Eberl deutet Hecking-Verlängerung an

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat Gespräche mit Trainer Dieter Hecking über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2019 gültigen Vertrags angekündigt.

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat Gespräche mit Trainer Dieter Hecking über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2019 gültigen Vertrags angekündigt.

"Wer uns kennt, weiß, dass Kontinuität ein wichtiger Faktor ist. Wir haben großes Vertrauen in Dieter und sind sehr zufrieden", sagte Eberl gegenüber der Sport Bild und fügte hinzu: "Dieter kann ein Team nicht nur stabilisieren, er kann es auch auf ein höheres Niveau führen. 2015 war er nicht zufällig mit Wolfsburg Pokalsieger, Vize-Meister und Trainer des Jahres. Es gab noch keine Gespräche, aber wir werden schon den richtigen Zeitpunkt finden."

Als sein persönliches Ziel sieht Eberl, dessen Vertrag bis 2022 läuft, "einen Titel" mit Borussia Mönchengladbach an: "Ich weiß, dass es ein ambitioniertes ist. Aber ich stand mit Gladbach als Spieler und Manager schon viermal in einem Pokal-Halbfinale. Ich wünsche mir, dass uns auch mal der Sprung ins Endspiel gelingt - und dann ist alles möglich."

Die Situation des 1. FC Köln sieht Eberl mit einem weinenden Auge und wünscht dem Erzrivalen den Klassenerhalt: "Die Derbys haben bei uns eine sehr große Bedeutung. Ich fände es schade, wenn wir im kommenden Jahr darauf verzichten müssten."

Mehr bei SPOX: Verlängert Max Meyer doch bei Schalke 04? | Ex-Kanzler Schröder: "Wir planen weiter mit Heldt" | Diego: "Hatte Traumangebot von Bayern"