Bundesliga: BVB, Leverkusen & Co.: Live-Updates zu Bundesliga-Transfers

Bis zum 31. Januar haben die Bundesligisten noch die Möglichkeit, auf dem Transfermarkt zuzuschlagen und ihre Kader zu verstärken. Welche Vereine legen bis dahin personell noch nach? SPOX hat für euch die aktuellsten Gerüchte und alle fixen Wechsel der Bundesligisten im Winter.

Bis zum 31. Januar haben die Bundesligisten noch die Möglichkeit, auf dem Transfermarkt zuzuschlagen und ihre Kader zu verstärken. Welche Vereine legen bis dahin personell noch nach? SPOX hat für euch die aktuellsten Gerüchte und alle fixen Wechsel der Bundesligisten im Winter.

Guangzhou dementiert Angebot an Aubameyang

Wie in nahezu jeder Transferperiode ranken sich auch diesmal wieder Wechselgerüchte um BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Vor allem mit Vereinen aus der chinesischen Super League wird der Gabuner immer wieder in Verbindung gebracht, sogar über vermeintliche konkrete Angebote wurde zuletzt berichtet.

Mit Guangzhou Evergrande hat nun einer der kolportierten Interessenten offiziell dementiert, ein Angebot für den Stürmer abgegeben zu haben.

Schalke schnappt sich Hoffenheims Uth

Revierrivale Schalke 04 verstärkt derweil für die kommende Saison die Angriffsreihen und holt Mark Uth ablösefrei aus Hoffenheim. Bei den Königsblauen unterschreibt der Angreifer einen Vertrag bis Sommer 2022.

"Uth ist der derzeit torgefährlichste deutsche Angreifer der Bundesliga und wird unsere Optionen in der Offensive ab Sommer noch einmal deutlich verbessern", freute sich Christian Heidel auf der Vereinswebseite über die Verpflichtung.

Gladbachs Eberl hofft weiter auf Oxford-Rückkehr

Nur widerwillig musste Borussia Mönchengladbach im vergangenen Monat Reece Oxford zu seinem Stammverein West Ham United ziehen lassen. Max Eberl hat die Hoffnung auf eine Weiterbeschäftigung des Defensiv-Allrounders aber nach wie vor nicht aufgegeben.

"Ich hoffe, dass es kein utopisches Angebot mehr von einem anderen Verein geben wird. Dann hätten wir eine Chance, dass Reece zu uns zurückkommt", erklärte Eberl auf der vereinseigenen Homepage.

1. FC Köln und HSV haben Kaiser auf dem Zettel

Dominik Kaiser gilt als echtes Urgestein bei RB Leipzig und erlebte den Durchmarsch von der Regionalliga bis in die Champions League am eigenen Leib mit. In dieser Saison blickt der Kapitän bislang aber auf überschaubare 192 Minuten Einsatzzeit und gilt deswegen als Wechselkandidat.

Neben den New York Red Bulls, bei denen sich Kaiser bereits umgesehen haben soll, gelten nach einem Bericht der Leipziger Volkszeitung der 1. FC Köln sowie der Hamburger SV als mögliche Interessenten für den zentralen Mittelfeldspieler.

Holt die Eintracht Rönnow als Hradecky-Nachfolger?

Eintracht Frankfurt rechnet weiterhin mit einem ablösefreien Verlust seines Stammkeepers Lukas Hradecky, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft.

Als Top-Kandidat für die Nachfolge des finnischen Nationalspielers gilt laut der Bild-Zeitung Frederik Rönnow, der bereits 2015 bei Bröndy IF auf Hradecky folgte. Beim Team von Niko Kovac könnte Rönnow, dessen Vertrag in Dänemark noch bis 2019 läuft, ab der nächsten Saison erneut in die Fußstapfen Hradeckys treten.

Leverkusens Bailey träumt von England-Wechsel

In der abgelaufenen Hinrunde stieg Leon Bailey in Leverkusen zum unumstrittenen Stammspieler auf und steuerte sechs Treffer und vier Vorlagen zum Erfolgslauf der Werkself bei. In Folge der starken Leistungen des Flügelspielers wird Bailey zuletzt immer wieder mit einem Abgang zu einem finanzstärkeren Verein in Verbindung gebracht.

Gegenüber der Bild verriet Bailey, dass eine Anstellung in der Premier League sein Traum sei, "wenn ich wei­ter hart ar­bei­te, bin ich si­cher, dass es eines Tages klappt." Der Mirror nennt den FC Chelsea, Manchester United und den FC Arsenal als potentielle neue Arbeitgeber des Jamaikaners, die dem Vernehmen nach im Sommer bis zu 45 Millionen für Bailey auf den Tisch legen wollen.

Freiburg holt Thiede im Sommer aus Bochum

Der SC Freiburg treibt bereits die Personalplanungen für die kommende Saison voran. Ab der Spielzeit 2018/19 steht Bochums Nachwuchskeeper Niclas Thiede im Breisgau unter Vertrag, auf seinem Instagram-Account veröffentlichte der Torhüter ein Bild von der Vertragsunterschrift. Als Ablösesumme sind 200.000 Euro im Gespräch.

Bundesliga-Transfers: Alle fixen Wechsel in der Wintertransferperiode

Spieler aufnehmender Verein abgebender Verein Ablöse
Josip Elez Hannover 96 HNK Rijeka Leihe + KO
Nigel de Jong FSV Mainz 05 Galatasaray ?
Sandro Wagner FC Bayern München TSG Hoffenheim 13 Millionen Euro
Marvin Compper * Celtic RB Leipzig ?
Bruno Nazario TSG Hoffenheim Guarani Leih-Ende
Simon Terodde 1. FC Köln VfB Stuttgart 3 Millionen Euro
Lukas Höler SC Freiburg SV Sandhausen 1,1 Millionen Euro
Cedric Teuchert FC Schalke 04 1. FC Nürnberg 1 Million Euro
Marko Pjaca FC Schalke 04 Juventus Leihe
Bernard Tekpetey FC Schalke 04 SCR Altach Leih-Ende
Reece Oxford* West Ham United Borussia Mönchengladbach Leih-Ende
Andersson Ordonez* LDU Quito Eintracht Frankfurt Leihe
Andre Ramalho* RB Salzburg Bayer Leverkusen ?
Georg Teigl* Eintracht Braunschweig FC Augsburg Leihe
Antohony Ujah 1. FSV Mainz 05 Liaoning FC 3.8 Millionen Euro
Fabian Frei* FC Basel 1. FSV Mainz 05 1,5 Millionen Euro
Jairo Samperio* UD Las Palmas 1. FSV Mainz 05 350.000 Euro
Josip Brekalo VfL Wolfsburg VfB Stuttgart Leih-Ende
Mario Gomez VfB Stuttgart VfL Wolfsburg 3 Millionen Euro
Patrick Ochs* VfL Bochum TSG Hoffenheim Leihe
Federico Palacios 1. FC Nürnberg RB Leipzig

?

*verlässt die Bundesliga

Mehr bei SPOX: Leon Bailey: "Wir haben Erwartungen an das Bayern-Spiel" | BVB: Schmelzer schickt Warnung an Pierre-Emerick Aubameyang | Michael Zorc von Borussia Dortmund: "Haben nicht alles richtig gemacht"