Bundesliga: DFB lädt zum Video-Workshop am Montag in Köln

In den ersten sieben Partien des 14. Bundesliga-Spieltages funktionierte der Videobeweis einwandfrei. Entsprechend beruhigt dürften die Vertreter des DFB dem Video-Workshop am Montag (13 Uhr) in Köln entgegensehen. Dort sollen die Kommunikation mit den Bundesligaklubs weiter intensiviert und die Unklarheiten im Umgang mit der neuen Technik angesprochen werden.

In den ersten sieben Partien des 14. Bundesliga-Spieltages funktionierte der Videobeweis einwandfrei. Entsprechend beruhigt dürften die Vertreter des DFB dem Video-Workshop am Montag (13 Uhr) in Köln entgegensehen. Dort sollen die Kommunikation mit den Bundesligaklubs weiter intensiviert und die Unklarheiten im Umgang mit der neuen Technik angesprochen werden.

Schiedsrichter-Boss Lutz Michael Fröhlich hatte allerdings betont, dass die Veranstaltung "nicht ausschließlich" wegen der zuletzt hitzigen Diskussionen um den Videoassistenten einberufen werde. "Es war von Anfang an geplant, dass der Dialog bei diesem Projekt eine besondere Bedeutung spielen wird", sagte Fröhlich.

Geplant sei von Beginn an ein "regelmäßiger Austausch" mit den Sportdirektoren beziehungsweise Managern der Vereine "zur Optimierung des Videoassistenten" gewesen. Neben Fröhlich werden in Köln auch die Bundesliga-Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) und Patrick Ittrich (Hamburg) vor Ort sein.

Mehr bei SPOX: Videobeweis soll auch in Österreich kommen | Grindel: Videobeweis? "Völlig maßlose Debatte" | Fröhlich äußert sich selbstkritisch zum Videobeweis