Bundesliga: Coman will "noch härter arbeiten"

Bayern Münchens Jungstar Kingsley Coman blickt trotz der Neuzugänge beim Rekordmeisters zuversichtlich auf die neue Saison. Hinter Arjen Robben und Franck Ribery gilt er nominell immerhin als dritter Flügelspieler im Kader. Als schärfsten Rivalen in der Bundesliga sieht der Franzose eher RB Leipzig als Borussia Dortmund.

Kingsley Coman vom FC Bayern München hat sich für die neue Saison klare Ziele gesetzt. Obendrein will er sein Deutsch weiter verbessern.

"Ich kann inzwischen auf Deutsch fast alles verstehen. Ich kann auch Deutsch sprechen, aber es reicht noch nicht zu einer großen Unterhaltung", gab Coman in der SportBild an. Der junge Franzose geht in sein drittes Jahr beim FC Bayern München.

Sein Versprechen ist deutlich: "Ich arbeite an meinem Deutsch, und es wird von Tag zu Tag besser." Doch auch auf dem Platz will Coman noch besser werden: "Ich werde versuchen, künftig noch mehr und noch härter zu arbeiten, damit wir am Ende der Saison alle davon profitieren können."

Coman muss Ancelotti überzeugen

Eine "wichtige Saison" stehe an, so der 21-Jährige: "Sowohl als Team als auch ich persönlich." In der vergangenen Saison kam er auf 19 Einsätze in der Liga, in dieser Saison sollen es mehr werden. Dafür muss er Trainer Carlo Ancelotti mit guten Leistungen von sich überzeugen.

Mehr bei SPOX: FC Bayern: Neuer-Comeback rückt näher | Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic schließt weitere Neuzugänge nicht aus | Talentförderung: "FCB fehlt es an Know-How bis hoch in die Spitze"