Bundesliga: BVB vor RB Salzburg: Die letzten Infos zum Match

Der BVB trifft am Donnerstag auf Red Bull Salzburg . Hier erfahrt ihr alle wichtigen Infos vor dem Match sowie weitere Gerüchte rund um Borussia Dortmund.

Der BVB trifft am Donnerstag auf Red Bull Salzburg. Hier erfahrt ihr alle wichtigen Infos vor dem Match sowie weitere Gerüchte rund um Borussia Dortmund.

BVB an Torwart-Talent interessiert?

Der BVB bastelt am Kader der Zukunft und offenbar ist dabei auch ein neuer Keeper ins Visier der Schwarz-Gelben geraten. Wie fussballtransfers.com erfahren haben will, soll Dortmund "großes Interesse" an Berke Özer haben.

Özer ist 17 Jahre alt und steht bei Altinordu noch bis 2019 unter Vertrag. FT ergänzt, dass Dortmund über Altinordus europäischen Sportdirektor Yasin Özcelik, der in Dortmund lebt, bereits mit dem türkischen Verein in Kontakt steht.

Der BVB hat mit Roman Bürki (27), Roman Weidenfeller (37) und Dominik Reimann (20) derzeit drei Torhüter im Kader.

Berke Özers Statistiken in der Jugendauswahl

Auswahl Einsätze
Türkische U17 18
Türkische U16 5
Türkische U15 2

BVB gegen Salzburg - alle Infos zur Übertragung

Borussia Dortmund trifft im Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstag um 19 Uhr auf Red Bull Salzburg. Das Match wird im Signal Iduna Park ausgetragen.

Neben Sky überträgt in Österreich auch SPOX das Match. Außerdem könnt ihr das Spiel im Liveticker verfolgen.

Stöger und Schmelzer mit Respekt vor Salzburg

Auf der PK vor dem Match haben sich sowohl Trainer Peter Stöger als auch Marcel Schmelzer zu Salzburg geäußert. "Es wird nicht leicht, aber sie können uns auch nicht überraschen", sagte der Coach.

Schmelzer ergänzte: "Sie haben zehn Punkte Vorsprung in der Liga und können sich komplett auf die Spiele gegen uns konzentrieren."

BVB: Personal-Update

Folgende Spieler fallen verletzungsbedingt aus.

  • Eric Durm
  • Sebastian Rode
  • Andriy Yarmolenko

Mehr bei SPOX: Die Gegner-Analyse: Dortmund unter Peter Stöger | Achtelfinale, Hinspiel: Alle Infos zu Borussia Dortmund - Red Bull Salzburg | Medien: Alaba denkt tatsächlich über Abschied nach