Bundesliga: BVB: News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Borussia Dortmund

Peter Stöger dürfte wohl keine Zukunft bei Borussia Dortmund haben. Zuletzt mehrten sich die Berichte, wonach der auslaufende Vertrag des Trainers sicher nicht verlängert wird. Und auch der Österreicher selbst wirkte zuletzt nicht so, als ob er an eine Weiterbeschäftigung glaubt.

Stefan Effenberg hat Peter Stöger für die vermeintlich ausbleibende fußballerische Entwicklung beim BVB kritisiert. Der Österreicher selbst sieht die Mannschaft nach der 0:6-Niederlage in München enger zusammengerückt. Hier findet ihr alle News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Borussia Dortmund.

Stefan Effenberg kritisiert Peter Stöger: "Keine Entwicklung"

Stefan Effenberg hat BVB-Trainer Peter Stöger im Rahmen der DFB-Pokal-Tour auf die Zugspitze kritisiert.

Obwohl die Borussia in der Liga bis zum vergangenen Wochenende ungeschlagen war, habe Effenberg unter dem Österreicher "keine Entwicklung gesehen. Der BVB, der mich vor ein paar Monaten noch begeistert hat, ist verloren gegangen".

Positiv bewertet Effenberg hingegen den bevorstehenden Einstieg von Matthias Sammer bei der Borussia: "Ich glaube auch, dass die Spieler sich in einer Art Komfortzone bewegen. Da müssen sie herausgeholt werden und da gibt es eigentlich kaum einen Besseren als Matthias Sammer".

Mit diesem hole sich der BVB zusätzliche Kompetenz ins Haus und würde "gewisse Strukturen" aufbrechen.

Sammers Stationen nach dem Karriereende

Verein Funktion Amstantritt Amtsaustritt
Borussia Dortmund Co-Trainer 13.04.2000 30.06.2000
Borussia Dortmund Cheftrainer 01.07.2000 30.06.2004
VfB Stuttgart Cheftrainer 01.07.2004 02.06.2005
DFB Sportdirektor 01.04.2006 01.07.2012
FC Bayern München Sportvorstand 02.07.2012 10.07.2016
Borussia Dortmund Berater des Managements 01.04.2018

Marco Reus gegen den VfB wieder im Kader

Für die Partie gegen den VfB Stuttgart kann der BVB aller Voraussicht nach wieder auf Marco Reus zurückgreifen.

Der verletzte Angreifer absolvierte nach Angaben von Stöger das volle Trainingspensum in dieser Woche, sodass er wieder eine Option für die Startelf darstelle.

Andrej Yarmolenko, der in dieser Woche ebenfalls ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, stellt nach seiner langen Verletzungspause hingegen wohl noch keine Option dar.

Stöger: "Ausgangssituation nach wie vor gut"

Trotz der jüngsten 0:6-Niederlage gegen den FC Bayern sieht Stöger nach wie vor eine gute Ausgangssituation für den BVB im Endspurt der Saison.

"Man kann nicht einfach auf einen Knopf drücken und dann laufen wieder alle wie die Häschen. Alle wissen, dass es am Sonntag ein sehr wichtiges Spiel ist", betonte der Österreicher.

Seinem Empfinden nach zu urteilen sei die Mannschaft durch die deutliche Niederlage auch enger zusammengerückt.

Auch Juventus an Sokratis interessiert?

Italienischen Medienberichten zu Folge ist Juventus Turin an einer Verpflichtung von Innenverteidiger Sokratis interessiert.

Der Vertrag des Griechen läuft im Sommer 2019 aus, Gespräche über eine Ausdehnung des Kontrakts fanden bislang noch nicht statt. Auch Manchester United gilt als möglicher Abnehmer des ehemaligen Bremers.

Sokratis Leistungsdaten beim BVB

Wettbewerb Spiele Tore Assists
Bundesliga 125 7 2
Champions League 28 3 -
Europa League 10 - -
DFB-Pokal 22 - -
DFL-Supercup 4 - -

Tayfun Korkut nimmt Peter Stöger in Schutz

Tayfun Korkut hat den in die Kritik geratenen Peter Stöger derweil vor dem direkten Duell mit dem VfB Stuttgart in Schutz genommen. Die negative Stimmung sei in Korkuts Augen "nicht gerecht. Ein 0:6 kann mal passieren".

Bereits vor der ersten Liganiederlage sei eine "negative Wolke über allem" gehangen, aber in Korkuts Augen sei "nicht alles so schlecht, wie es jetzt gemacht wird."

Mehr bei SPOX: Sven Bender kritisiert Dembele für erstreikten Wechsel zu Barcelona | Zieler-Interview: "Korkuts frischer Wind hat uns gutgetan" | Schalke-News: Tedesco lobt "frischen" HSV