Bundesliga: BVB: News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Dortmund

Hans-Joachim Watzke hat sich zu den abgewanderten Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang sowie das Attentat auf den Dortmunder Mannschaftsbus im vergangenen April geäußert. Hier findet ihr alle News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Borussia Dortmund.

Hans-Joachim Watzke hat sich zu den abgewanderten Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang sowie das Attentat auf den Dortmunder Mannschaftsbus im vergangenen April geäußert. Hier findet ihr alle News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Borussia Dortmund.

Watzke über Dembele, Aubameyang und das Attentat

Gegenüber der FAZ gab BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watze zu, die langfristigen Folgen des Attentats auf den Mannschaftsbus im vergangenen April unterschätzt zu haben. "Nach ein paar Wochen war bei uns der Alltag wieder eingekehrt, und ich glaubte, mit dem Pokalsieg, sei das verarbeitet. Das war offensichtlich eine Fehleinschätzung", erklärte Watzke.

Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal in der abgelaufenen Transferperiode war derweil in Watzkes Augen alternativlos, die Führungsetage habe das Gefühl gehabt "das wird in der Rückrunde niemals mehr gut mit Auba. Nicht mehr gut mit den Fans. Nicht mehr gut mit der Mannschaft. Da war durch sein Verhalten zu viel kaputtgegangen." Die veranschlagte Transfersumme von 64 Millionen Euro habe sich hingegen nicht in einer solchen Dimension bewegt, dass Dortmund den Gabuner unbedingt abgeben musste.

Anders gelagert war hingegen der Fall bei Ousmane Dembele, der für einen Sockelbetrag von 105 Millionen Euro zum FC Barcelona gewechselt ist. "Die Summe war einfach zu groß, um einfach zu sagen: Wir setzen dich jetzt ein Jahr auf die Tribüne", führte Watzke die Überlegungen der Borussia aus. "Unter charakterlichen und ethischen Gesichtspunkten" sei die Causa hingegen "katastrophal" gewesen.

Dortmunds Abgänge in der Saison 2017/18

Spieler aufnehmender Verein Ablösesumme in Mio. €
Ousmane Dembele FC Barcelona 105,0
Pierre-Emerick Aubameyang FC Arsenal 63,75
Matthias Ginter Borussia Mönchengladbach 17,0
Emre Mor Celta Vigo 13,0
Sven Bender Bayer Leverkusen 12,5
Adrian Ramos Chongqing Dangdai Lifan 12,0
Marc Bartra Betis Sevilla 10,5
Pascal Stenzel SC Freiburg 4,0
Mikel Merino Newcastle United 3,0 (Leihgebühr)
Neven Subotic AS Saint-Etienne ablösefrei
Dzenis Burnic VfB Stuttgart Leihe
Felix Passlack TSG 1899 Hoffenheim Leihe
Jacob Bruun Larsen VfB Stuttgart Leihe

Sammer befürwortet Watzkes Aussagen

Bei Eurosport hat Experte Matthias Sammer die jüngsten Aussagen von Hans-Joachim Watzke befürwortet. "Aki wollte das Signal aussenden: Moment mal, zurück zur Einfachheit, zum Ursprung, zur Korrektheit. Alles was den BVB auszeichnet", deutete Sammer Watzkes Äußerungen.

Gegenüber der FAZ hatte der Geschäftsführer des BVB zuvor erklärt, der nächste streikende Spieler in den Dortmunder Reihen werde sich auf der Tribüne wiederfinden.

Mehr bei SPOX: Sammer lobt Watzke und den FC Augsburg | VDV-Chef Baranowsky kritisiert Watzke: "Populistische Aussagen" | News, Gerüchte und Transfermeldungen rund um den FC Bayern