Bundesliga: BVB? Modeste schließt Bundesliga-Rückkehr aus: "Sehr glücklich in Quanjian"

Zuletzt rückte auch der ehemalige Köln-Stürmer Anthony Modeste in die Riege der potenziellen Nachfolger von Borussia Dortmunds wechselwilligem Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Nun äußerte sich der Franzose zu den Gerüchten um eine Bundesliga-Rückkehr.

Zuletzt rückte auch der ehemalige Köln-Stürmer Anthony Modeste in die Riege der potenziellen Nachfolger von Borussia Dortmunds wechselwilligem Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Nun äußerte sich der Franzose zu den Gerüchten um eine Bundesliga-Rückkehr.

"Ich bin sehr glücklich in Quanjian", betonte Modeste, nachdem er zwei Treffer zum 2:0-Sieg in der AFC-Champions-League-Qualifikation gegen den philippinischen Vertreter Ceres-Negros FC beigesteuert hatte.

Der 29-Jährige hat sich auch für die in Kürze startende Saison in der CSL viel vorgenommen und erklärte: "Ich werde hier mit meinen Teamkameraden kämpfen und die neue Saison möglichst gut bestreiten."

Modeste wechselte im letzten Sommer für knapp 35 Millionen Euro vom 1. FC Köln zu Tianjan Quanjian. Sein Vertrag im Reich der Mitte ist noch bis zum Jahresende 2020 gültig.

Mehr bei SPOX: Werders Aufsichtstratschef Bode kann Verhalten von Auba "nicht verstehen" | Im AfD-Konflikt: Eintracht-Boss Fischer hofft auf Nachahmer | 5 Fragen zu Korkut: Der VfB hat den Baum selbst angezündet