Bundesliga: BVB historisch schwach: Dortmund kassiert fünf Tore in erster Halbzeit

Der BVB hat im Topspiel des 28. Spieltags gegen den FC Bayern München eine historisch schwache erste Halbzeit hingelegt. Erstmals seit 1978 kassierte Borussia Dortmund fünf Tore in der ersten Halbzeit eines Bundesligaspiels.

Der BVB hat im Topspiel des 28. Spieltags gegen den FC Bayern München eine historisch schwache erste Halbzeit hingelegt. Erstmals seit 1978 kassierte Borussia Dortmund fünf Tore in der ersten Halbzeit eines Bundesligaspiels.

Zuvor hatte Dortmund letztmals bei der legendären 0:12-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach fünf Gegentore in der ersten Halbzeit eines Bundesligaspiels kassiert. Damals hatte es zur Pause bereits 0:6 gestanden.

Der FC Bayern dagegen erzielte nur einmal mehr Tore in einer ersten Halbzeit: Vor knapp 42 Jahren gegen Hertha BSC (6:0 im Juni 1976, Endstand 7:4).

Der BVB geriet im Topspiel bereits nach fünf Minuten durch Robert Lewandowski in Rückstand. Bis zur Pause erhöhten James Rodriguez (14.), Thomas Müller (23.), noch einmal Lewandowski (44.) und Franck Ribery sogar auf 5:0 für die Münchner.

Mehr bei SPOX: Rummenigge erteilt Lewandowski-Transfer klare Absage | Rummenigge zur Trainersuche: Tuchel-Absage "kein Problem für uns" | Schalkes Serie geht weiter - Streich muss auf die Tribüne