Bundesliga: BVB hat offenbar Brasilien-Juwel im Visier

Der BVB hat einem ESPN -Bericht zufolge die Fühler nach Victor Bobsin von Gremio Porto Alegre ausgestreckt. Der 18-Jährige, der für die U20 seines Klubs aufläuft, wird in seiner brasilianischen Heimat aufgrund seiner körperlichen Robustheit bereits mit Sergio Busquets vom FC Barcelona verglichen.

Der BVB hat einem ESPN-Bericht zufolge die Fühler nach Victor Bobsin von Gremio Porto Alegre ausgestreckt. Der 18-Jährige, der für die U20 seines Klubs aufläuft, wird in seiner brasilianischen Heimat aufgrund seiner körperlichen Robustheit bereits mit Sergio Busquets vom FC Barcelona verglichen.

Anscheinend sehen das die Katalanen ähnlich. Neben den Dortmundern soll nämlich auch Barca ein Auge auf den defensiven Mittelfeldspieler geworfen haben, der bei Gremio Porto Alegre noch bis 2019 unter Vertrag steht.

"Ich habe von Barcas Interesse gehört, aber ich blende das auf dem Platz aus", wurde Bobsin zuletzt von verschiedenen Medien in seiner Heimat zitiert.

"Mein Ziel ist es, Profi zu werden und bei Gremio so zu überzeugen, dass sich die Fans an mich erinnern, wenn ich den Verein verlasse", sagte Bobsin.

Erstmals richtig auffällig wurde der Youngster bei der U17-Weltmeisterschaft in Indien im vergangenen Jahr. Er erreichte mit der Selecao das Halbfinale und schaltete im Viertelfinale die DFB-Auswahl aus.

Mehr bei SPOX: Kehl ist zurück - Weidenfellers Abschiedsspiel terminiert | Der 31. Spieltag auf einen Blick: Tabelle, Spielplan und Ergebnisse | Fans schicken BVB-Stars weg - und feiern Bender