Bundesliga: BVB-Coach Bosz: "Nicht wichtig, ein Freundschaftsspiel zu gewinnen"

Borussia Dortmunds neuer Trainer Peter Bosz will die neuerliche Testspiel-Niederlage gegen Espanyol Barcelona nicht überbewerten. "Auch wenn es nicht wichtig ist, ein Freundschaftsspiel zu gewinnen, mag ich es auch nicht zu verlieren", sagte er nach der 0:1 (0:0)-Niederlage des BVB gegen den Tabellenachten der abgelaufenen Primera-Division-Saison.

Borussia Dortmunds neuer Trainer Peter Bosz will die neuerliche Testspiel-Niederlage gegen Espanyol Barcelona nicht überbewerten. "Auch wenn es nicht wichtig ist, ein Freundschaftsspiel zu gewinnen, mag ich es auch nicht zu verlieren", sagte er nach der 0:1 (0:0)-Niederlage des BVB gegen den Tabellenachten der abgelaufenen Primera-Division-Saison.

Für den Niederländer standen andere Dinge im Vordergrund. "Ein Ziel von uns war, dass die Spieler 90 Minuten machen. Es war klar, dass wir das Gegenpressing nicht 90 Minuten durchhalten können", so Bosz. Nur Mario Götze, der erst seinen zweiten Startelf-Einsatz nach fünfmonatiger Verletzungspause hatte, wurde in der Halbzeit für Debütant Mahmoud Dahoud ausgewechselt.

Der DFB-Pokalsieger hatte am Freitag trotz deutlicher Überlegenheit gegen Espanyol die zweite Niederlage der Saisonvorbereitung unter der Regie von Bosz hinnehmen müssen.

Mehr bei SPOX: Alle Infos zur U19 des BVB | Alle Infos zur U19 des FC Bayern München | Weigl-Interview: "Das ist ein Meilenstein für mich"