Bundesliga: Bremen auf Sparkurs: Wechselt Zlatko Junuzovic doch noch?

Zlatko Junuzovic hatte Trabzponspor trotz sehr lukrativem Angebot abgesagt . Der Abschied von seinem Klub Werder Bremen ist damit aber noch nicht komplett vom Tisch. Ein Transfer ist weiterhin möglich.

Zlatko Junuzovic hatte Trabzponspor trotz sehr lukrativem Angebot abgesagt. Der Abschied von seinem Klub Werder Bremen ist damit aber noch nicht komplett vom Tisch. Ein Transfer ist weiterhin möglich.

So sagt der Werder-Kapitän gegenüber der Bild in Bezug auf mögliche Angebote: "Wenn was Konkretes kommt, wird man sich zusammensetzen, das durchgehen und die bestmögliche Entscheidung finden."

Werder-Sparkurs: Junuzovic bald weg?

Denn, so berichtet das Blatt weiter: Junuzovic, dessen Vertrag in Bremen noch bis 2018 läuft, soll bei einer Vertragsverlängerung statt etwa 2,6 Millionen Euro brutto pro Jahr, nur noch rund 1,7 Millionen Euro verdienen. Sportdirektor Frank Baumann habe dem ÖFB-Kicker schon einen neuen Kontrakt vorgelegt, dieser zögert noch.

Mit 29 Jahren ist Junuzovic in der Blüte seiner Karriere, will da klarerweise einen großen Vertrag abschließen - und sich nicht mit weniger Gehalt zufrieden geben. Immerhin lehnte Junuzovic das Angebot von Trabzonspor ab, obwohl die Türken dem Mittelfeldspieler offenbar rund 2,6 Millionen Euro netto geboten hatten.

Wie es nun weitergeht, ist unklar. Eine Verlängerung steht ebenfalls im Raum, wie ein Transfer noch in diesem Sommer. Werder soll bei einem Angebot von etwa sieben Millionen Euro Ablöse bereit sein, Junuzovic ziehen zu lassen. Lieber wäre es den Bremern aber, wenn ihr Kapitän den neuen Vertrag zu günstigeren Konditionen unterzeichnet.

Mehr bei SPOX: Junuzovic trifft Trabzonspor-Entscheidung | Ajax-Profi Nouri nach Zusammenbruch "außer Lebensgefahr" | Keine Lebensgefahr: Ajax-Profi im künstlichen Koma