Bundesliga: Brandt macht Leverkusen Hoffnung auf Verbleib

Julian Brandt hat sich zu einer möglichen Vertragsverlängerung bei Bayer Leverkusen geäußert. Nach dem 2:0-Sieg über den 1. FSV Mainz 05 bestätigte der Nationalspieler Gespräche mit der Vereinsführung.

Julian Brandt hat sich zu einer möglichen Vertragsverlängerung bei Bayer Leverkusen geäußert. Nach dem 2:0-Sieg über den 1. FSV Mainz 05 bestätigte der Nationalspieler Gespräche mit der Vereinsführung.

"Bayer gibt mir viel Zeit. Wir führen zurzeit Gespräche", sagte der gebürtige Bremer und machte den Fans der Werkself Hoffnung auf einen Verbleib bei Bayer: "Die bisherige Saison ist wirklich sehr gut."

Bereits in der vergangenen Woche deutete Manager Jonas Boldt an, dass Leverkusens Chancen auf eine Vertragsverlängerung mit Leistungsträger Brandt gut stehen.

Ob Brandt letzten Endes über 2019 hinaus bei Leverkusen bleibt, ist jedoch weiterhin fraglich. Übereinstimmenden Medienberichten würde Bayer im Falle einer Vertragsverlängerung aber eine deutlich höhere Ausstiegsklausel festlegen, die aktuell auf rund zwölf Millionen Euro geschätzt wird.

Als heißester Interessent gilt der FC Bayern München, bei dem Brandt langfristig Arjen Robben oder Franck Ribery ersetzen könnte.

Mehr bei SPOX: Der 20. Spieltag in der Übersicht | Noten zu Leverkusen - Mainz | Traumhaftes Fernschusstor von Bailey: Leverkusen behauptet Platz zwei