Bundesliga: Bender-Comeback gegen die alte Liebe BVB

Bayer Leverkusen kann im Verfolgerduell gegen Borussia Dortmund am Samstag (ab 15.30 im LIVETICKER) wieder auf Abwehrchef Sven Bender zurückgreifen.

Bayer Leverkusen kann im Verfolgerduell gegen Borussia Dortmund am Samstag (ab 15.30 im LIVETICKER) wieder auf Abwehrchef Sven Bender zurückgreifen.

"Er hat die Woche problemlos trainiert, seinem Einsatz steht nichts im Wege", sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich am Freitag. Sven Bender hatte am 4. November im Ligaspiel beim FC Augsburg (1:1) einen zweifachen Rippenbruch erlitten und der Werkself seitdem gefehlt.

Herrlich erwartet Duell auf Augenhöhe

Herrlich betonte, dass Dortmund bei weitem nicht so schlecht sei, wie der Pokalsieger derzeit in den Medien dargestellt werde. "Man hat das Gefühl, dass Dortmund total am Boden liegt und wir schon gewonnen haben. Deshalb besteht meine Aufgabe darin, meine Mannschaft darauf aufmerksam zu machen, dass Dortmund die ersten fünf Spiele ohne Gegentor überstanden hat und gegen Schalke in einer Halbzeit vier Tore erzielt hat", sagte Herrlich, der ein Duell auf Augenhöhe erwartet.

Der Bayer-Coach hatte vor Saisonbeginn bei der obligatorischen Umfrage unter den Bundesliga-Trainern den BVB und nicht Bayern München als ersten Titelanwärter genannt, was er nach wie vor mit dem Spielermaterial des Pokalsiegers begründet. Nach 13 Spieltagen und dem Absturz der Westfalen vom ersten auf den fünften Platz räumte der Bayer-Coach aber augenzwinkernd ein: "Letztendlich bin ich vielleicht der Einzige, der keine Ahnung hat."

Mehr bei SPOX: Leverkusen muss weiter auf Abwehrchef Sven Bender verzichten | Leverkusen bestätigt Rippenbruch bei Sven Bender | Vorschau: Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund