Bundesliga: Bayern: Ribery-Nachfolger aus Barcelona?

Der FC Bayern München hat einem spanischen Medienbericht zufolge ein Auge auf Jose Arnaiz geworfen. Der Linksaußen aus der zweiten Mannschaft des FC Barcelona könnte das Erbe von Franck Ribery antreten.

Der FC Bayern München hat einem spanischen Medienbericht zufolge ein Auge auf Jose Arnaiz geworfen. Der Linksaußen aus der zweiten Mannschaft des FC Barcelona könnte das Erbe von Franck Ribery antreten.

Die Mundo Deportivo berichtet, dass sich nach Arnaiz' Debüt in der ersten Mannschaft der Katalanen - beim 3:0 im Pokal gegen Murcia erzielte er sogar ein Tor - drei große Klubs telefonisch bei seinem Agenten nach der Vertragssituation des 22-Jährigen erkundigt hätten.

Neben dem FC Arsenal und Manchester United habe es auch einen Anruf vom FC Bayern gegeben, wo Arnaiz theoretisch auf der linken Außenbahn das Erbe des 34-jährigen Franck Ribery antreten könnte.

Arnaiz hat Ausstiegsklausel über 20 Millionen Euro

Dem Bericht zufolge wäre Arnaiz, der aktuell offiziell noch als Spieler der Reserve geführt wird, trotz Vertrages bis 2021 dank einer Ausstiegsklausel für 20 Millionen Euro zu haben. Diese Summe verdoppelt sich, sobald der Angreifer ein fester Teil der A-Mannschaft wird.

Schon vor seinem Wechsel im Sommer von Real Valladolid zu den Katalanen war der Spanier heiß begehrt, so sollen sich Real, Juventus und Napoli ebenso um die Dienste des Youngsters bemüht haben.

Mehr bei SPOX: Reschke berichtet: So hart ist Arturo Vidal | Kommentar zu RBL-FCB: Altmodisch bis provinziell | Die Aufreger beim Bayern-Sieg: Fünf gegen Felix?