Bundesliga: Bayer Leverkusen: Musical 1904 erzählt Spieler-Werdegang

Bayer Leverkusen erobert die Musical-Bühne. Im neuen Stück 1904 des Leverkusener Projekts Young Stage wird die Geschichte des 16-jährigen Mike erzählt, dessen großer Wunsch es ist, im Trikot von Bayer mit der Rückennummer 11 in der Fußball-Bundesliga zu spielen und der sich gegen starke Widerstände durchsetzen muss.

Bayer Leverkusen erobert die Musical-Bühne. Im neuen Stück 1904 des Leverkusener Projekts Young Stage wird die Geschichte des 16-jährigen Mike erzählt, dessen großer Wunsch es ist, im Trikot von Bayer mit der Rückennummer 11 in der Fußball-Bundesliga zu spielen und der sich gegen starke Widerstände durchsetzen muss.

Dabei geht es auch darum, die Chance wahrzunehmen, Kinder unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft durch den Fußball im Verein zusammenzubringen. Die Initiatoren des Projekts, das von Bayer/Kultur und Bayer 04 gleichermaßen unterstützt wird, haben es sich dabei zum Ziel gemacht, junge Menschen zwischen zwölf und 20 Jahren zusammen auf die Bühne zu bringen - egal welcher Gesellschaftsschicht, Schule oder Nationalität sie entstammen.

"Von Hartz IV bis zur Villa", erklärt Arthur Horvath, künstlerischer Leiter des Projekts und fügt hinzu: "Ein Problem unserer Gesellschaft ist nämlich, dass wir in geschlossenen Systemen leben. Wir wollen Verständnis in beide Richtungen schaffen." Die Schirmherrschaft für das Musical, das im September 2018 aufgeführt wird, hat Schauspieler Jan-Gregor Kremp (Der Alte) übernommen.

Bayer-Geschäftsführer Michael Schade ist von der Thematik angetan: "Dieses Theaterstück ist kein Fake. Diese Geschichte finden sie auch in unserer Mannschaft. Kai Havertz und Benjamin Henrichs sind genau den Weg gegangen. Und deshalb finden wir es besonders schön, dieses Projekt zu unterstützen."

Mehr bei SPOX: Alario glücklich: "Bayer hat mich von Anfang an unterstützt" | Leverkusen schießt den HSV unten rein | BVB und Leverkusen mischen im Rennen um Anderlechts Dendoncker mit