Bundesliga: Baum: "Bayern ihre Stärke nehmen"

Manuel Baum vom FC Augbsurg geht unaufgeregt in das Duell mit Tabellenführer FC Bayern München. Der Trainer des Underdogs zieht seinen Hut vor Gegenüber Jupp Heynckes.

Manuel Baum vom FC Augbsurg geht unaufgeregt in das Duell mit Tabellenführer FC Bayern München. Der Trainer des Underdogs zieht seinen Hut vor Gegenüber Jupp Heynckes.

"Wir brauchen eine Top-Leistung, eine hoch aggressive Leistung", erklärt Baum im Interview mit der Münchner Abendzeitung. Der heutige Trainer des FCA spielte einst selbst für den TSV 1860 München und hat seinen Hauptwohnsitz in der bayerischen Hauptstadt.

Dementsprechend besonders ist das Gastspiel in der Allianz Arena für den 38-Jährigen. Er sagt aber auch: "Es liegt an der Einstellung. Wir versuchen alles, egal welcher Gegner kommt. Das ist uns in fast allen Spielen gelungen, auch gegen Klubs mit weniger Budget. So eine Mannschaft wie unsere, die 90 Minuten Vollgas gibt, musst du erst mal besiegen."

Baum lobt Heynckes' Arbeit

Den Plan umschreibt er nur wage: "Und dann müssen wir - wenn möglich - den Bayern ihre Stärken nehmen." So oder so spricht Baum von einer "großen Herausforderung" beim Tabellenführer. Das liegt auch an der Rückkehr des 72-jährigen Heynckes auf die Trainerbank.

"Die Bayern erzielen wieder super Ergebnisse, spielen attraktiven Fußball. Was man so mitbekommt, hat das eine oder andere in der Mannschaft nicht gestimmt, zwischen den Spielern und dem Trainerteam. Das scheint jetzt anders zu sein. Dieses Verhältnis ist ganz wichtig, das Zwischenmenschliche muss einfach passen", meint Baum.

Mehr bei SPOX: Guerreiro: "Hannover-Spiel zeigte alle Schwächen" | Kimmich: "Im Herzen immer ein Sechser" | Vorschau: FC Bayern München - FC Augsburg