Bundesliga: Badstuber: "FCB? Erwarte nichts mehr"

Holger Badstuber macht mit dem 1. Juli endgültig Schluss mit dem FC Bayern München . Der Verteidiger macht sich auf in neue Gefilde und schließt mit dem Rekordmeister ab.

Holger Badstuber macht mit dem 1. Juli endgültig Schluss mit dem FC Bayern München. Der Verteidiger macht sich auf in neue Gefilde und schließt mit dem Rekordmeister ab.

"Das Kapitel FC Bayern ist vorbei", sagte Badstuber der Bild. Der 28-Jährige ist ab dem 1. Juli ohne Arbeitgeber. Zuvor wurde er für ein halbes Jahr zum FC Schalke 04 verliehen: "Ehrlich gesagt, war es das schon im Januar, als ich zu Schalke gewechselt bin. Ich wusste, ich muss einen anderen Weg einschlagen."

In Gelsenkirchen arbeitete sich Badstuber zurück und baute Fitness auf. Diese will er nun andernorts einbringen: "Die Vorbereitungen gehen nun los, das heißt, dass der Wechsel ansteht. Jetzt schlage ich meine Zelte woanders auf - nicht unbedingt in Deutschland."

Beschlossen sei bisher nichts, so der Innenverteidiger, einen Trend scheint es aber zu geben: "Die Vereine, die es werden können, sind alle international vertreten. Ich denke, dass in ein paar Wochen alles klar ist." Ein Duell mit den Bayern ist somit nicht auszuschließen.

Für Badstuber gar kein Problem. Eine Verabschiedung sei für ihn derweil kein Thema: "Da erwarte ich gar nichts mehr." Die Zukunft steht ihm komplett offen: "Wovor soll ich noch Angst haben? [...] Ich bin gut drauf, die Verletzungen liegen hinter mir. Und ich mache mir selbst nicht mehr so viel Druck."

Mehr bei SPOX: Bayern: Sanches bekommt weiteres Jahr | Granaten? Hoeneß verteidigt Transferpolitik | FC Bayern: Transfers, News, Gerüchte, Abgänge, Neuzugänge, Wechsel