Bundesliga: Arsenal-Delegation in Dortmund: Aubameyang-Transfer rückt immer näher

Der Wechsel von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zum FC Arsenal nimmt immer konkretere Formen an. Am Sonntag trafen nach Goal -Informationen Verantwortliche der Gunners in Deutschland ein, um Verhandlungen mit dem BVB aufzunehmen.

Der Wechsel von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zum FC Arsenal nimmt immer konkretere Formen an. Am Sonntag trafen nach Goal-Informationen Verantwortliche der Gunners in Deutschland ein, um Verhandlungen mit dem BVB aufzunehmen.

Arsenals Delegation besteht aus den Transferverantwortlichen Ivan Gazidis, Huss Fahmy und Sven Mislintat, früher Chefscout in Diensten des BVB. Mit Aubameyang selbst sind sich die Londoner bereits einig, nun muss noch mit Dortmund Übereinkunft erzielt werden.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte am Samstag eine erste Anfrage Arsenals bestätigt, konkreter wollte er sich dazu aber nicht äußern. Laut kicker soll Dortmund erst ab einer Offerte in Höhe von 60 Millionen Euro verkaufsbereit sein.

Aubameyang, der 2013 aus Saint-Etienne zum BVB gekommen war, sorgte zuletzt nur außerhalb des Platzes für Schlagzeilen. Für die letzten beiden Bundesligaspiele wurde der 28-jähriger Gabuner aus dem Kader gestrichen, während des Spiels bei Hertha BSC am Freitagabend kickte Aubameyang mit Freunden in einer Soccerhalle.

Mehr bei SPOX: Posse geht weiter: Aubameyang schwärmt über Arsenal und Wenger | Watzke über Aubameyang-Transfer: "Aktuell keine Gespräche" | Spiel gedreht! Freiburg ringt Leipzig nieder und setzt Erfolgsserie fort