Bundesliga: "Arrogant" - Forsberg-Berater schießt gegen RB

Das Wechsel-Theater zwischen Emil Forsberg und RB Leipzig geht weiter: Jetzt meldet sich der Berater des Schweden zu Wort, pocht auf einen Wechsel - und findet dafür überaus deutliche Worte.

Das Wechsel-Theater zwischen Emil Forsberg und RB Leipzig geht weiter: Jetzt meldet sich der Berater des Schweden zu Wort, pocht auf einen Wechsel - und findet dafür überaus deutliche Worte.

Forsberg hatte zuletzt offen mit dem AC Milan geflirtet, Berichten zufolge will er Leipzig trotz seines bis 2022 laufenden Vertrages noch in diesem Sommer verlassen. RB-Boss Oliver Mintzlaff stellte schließlich klar: "Falls der Berater vergessen hat, wie lange Emil bei uns Vertrag hat, dann werden wir ihm schnell eine entsprechende Kopie zusenden können."

Forsbergs Berater Hasan Cetinkaya schoss jetzt gegenüber der Bild zurück: "So eine arrogante Art habe ich noch nie erlebt. Ich weiß, wie lange Emil Vertrag in Leipzig hat. Und auch, was der Klub ihm zu verdanken hat. Fest steht: Emil möchte den nächsten Schritt in seiner Karriere machen."

Zusätzlich für Feuer zwischen beiden Seiten sorgte die Verpflichtung von Bruma, der Forsberg Konkurrenz machen kann. "Ein Spieler, über den sein ehemaliger Trainer nichts Gutes sagt. Ich bin sehr verwundert, dass er geholt wurde", polterte Cetinkaya.

Wie die Bild weiter vermeldet, will der Schwede direkt nach seiner Rückkehr nach Leipzig mit Sportchef Ralf Rangnick sprechen. Aufgrund der Länderspiele wird Forsberg erst am 11. Juli bei RB zurück erwartet.

Mehr bei SPOX: Alexander Zickler wird Co-Trainer bei RB Salzburg | RB Leipzig: Emil Forsberg und Naby Keita werden nicht abgegeben | Ex-Trainer schimpft über Bruma