Bundesliga: Ancelotti: "Dann läuft ein bisschen was falsch"

Carlo Ancelotti sprach im Rahmen einer Pressekonferenz vor dem Audi Cup über die Entwicklung von Renato Sanches. Außerdem äußerte sich der Trainer des FC Bayern München über die Asien-Reise seines Vereins und die Relevanz von Testspiel-Ergebnissen.

Carlo Ancelotti sprach im Rahmen einer Pressekonferenz vor dem Audi Cup über die Entwicklung von Renato Sanches. Außerdem äußerte sich der Trainer des FC Bayern München über die Asien-Reise seines Vereins und die Relevanz von Testspiel-Ergebnissen.

Renato Sanches habe "in den letzten beiden Spielen seine Qualität gezeigt", lobte Ancelotti die Auftritte des Portugiesen in den beiden zurückliegenden Testspielen, tadelte jedoch: "In der vergangenen Saison hat er diese Qualität leider nicht gezeigt." Renato Sanches wurde zuletzt immer wieder mit einem möglichen Abschied in Verbindung gebracht, der FC Chelsea und AC Milan sollen interessiert sein. Diesbezüglich gebe es laut Ancelotti aber "keine Neuigkeiten".

Die zurückliegenden Asien-Reise des FC Bayern erachtete Ancelotti derweil als "recht positiv", sprach aber auch von "einigen Schwierigkeiten". Neben drei Pleiten gegen Arsenal (3:4 n.E.), Milan (0:4) und Inter (0:2) gewannen die Münchner lediglich gegen Chelsea mit 3:2. Für Ancelotti liefern diese Resultate keinen Grund zur Besorgnis: "Es läuft ein bisschen was falsch, wenn wir an den Ergebnissen von Freundschaftsspielen gemessen werden."

Beim anstehenden Audi Cup, dem Ancelotti einen "sehr hohen Stellenwert" bescheinigte, kann der Trainer bis auf den verletzten Linksverteidiger Juan Bernat auf alle seine Spieler zurückgreifen. Arjen Robben sei "in einer guten Verfassung" und käme für einen Einsatz in Frage, genau wie die zuletzt etwas lädierten Jerome Boateng und Franck Ribery.

Mehr bei SPOX: Ancelotti-Kenner rechnet mit Bayern-Zoff | Müller warnt vor Dortmund: "Sehr stark" | Bayern und Leipzig: Zur Entstehung einer ungewöhnlichen Rivalität