Bundesliga: Alles Infos zur Allianz Arena: Zuschauer, Kapazität, Parkplatz

Seit 2005 trägt der FC Bayern München seine Heimspiele in der Allianz Arena in Fröttmaning aus - bis zuletzt stiegen auch die Heimspiele des TSV 1860 München dort. SPOX gibt Euch alle Informationen zur Anreise, Parkplatzsituation, der Gründung und der Zuschauerzahl.

Seit 2005 trägt der FC Bayern München seine Heimspiele in der Allianz Arena in Fröttmaning aus - bis zuletzt stiegen auch die Heimspiele des TSV 1860 München dort. SPOX gibt Euch alle Informationen zur Anreise, Parkplatzsituation, der Gründung und der Zuschauerzahl.

Geschichte der Allianz Arena

2001 wurde der Münchner Bevölkerung ein Bürgerentscheid vorgelegt, in dem über das Bauprojekt zur Allianz Arena abgestimmt wurde. Dabei gab es eine Mehrheit von 65,8 Prozent für die Allianz Arena. Am 21. Oktober 2002 wurde der Grundstein gelegt und nicht einmal drei Jahre später, am 30. April 2005, feierte die Allianz Arena ihre Fertigstellung.

Der TSV 1860 München absolvierte sein erstes Spiel im neuen Stadion am 30. Mai und schlug dabei den 1. FC Nürnberg mit 3:2. Der FC Bayern trat einen Tag später gegen die deutsche Nationalmannschaft an und gewann mit 4:2.

Wer ist Eigentümer der Allianz Arena?

Zum Bau haben beide Münchner Vereine zu jeweils 50 Prozent die Allianz Arena München Stadion GmbH gegründet. Rund ein Jahr später übernahm der FC Bayern vorerst vorläufig die Anteile zu 100 Prozent. Der TSV 1860 München musste seinen Anteil verkaufen, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Das ursprünglich vereinbarte Rückkaufsrecht für 1860 München wurde aber 2008 aufgehoben.

2014 stieg neben adidas und Audi auch die Allianz mit 8,33 Prozent bei der FC Bayern München AG ein und sicherte sich so auch die Namensrechte an der Arena bis 2041.

Der TSV 1860 München in der Allianz Arena

Nach dem Verkauf der Anteile an den FC Bayern München unterschrieb der damalige Geschäftsführer der Löwen, Stefan Ziffzer, 2006 einen Mietvertrag bei der Allianz Arena GmbH bis 2025.

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga und dem Lizenz-Entzug für die dritte Liga spielt der TSV 1860 München in der Saison 2017/18 in die Regionalliga, weswegen ein Auszug aus der Allianz Arena und eine Rückkehr in der Stadion an der Grünwalder Straße angestrebt wurde. Damit ist das Kapitel Allianz Arena für die Löwen nach zwölf Jahren beendet.

Kapazität der Allianz Arena

Insgesamt bietet die Allianz Arena Platz für 75.000 Personen. Diese teilen sich folgendermaßen auf:

  • 15.930 Stehplätze (9.136 in der Süd- und 6.794 in der Nordkurve)
  • 2.200 Business Seats
  • Presseclub mit ca. 350 Plätzen
  • 106 VIP-Logen mit Platz für insgesamt 1.374 Gäste
  • 227 barrierefreie Sitze für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen

Bei internationalen Spielen entfallen die Stehplätze, dazu reduziert sich die Gesamtkapazität auf 70.000 Plätze.

Wie reise ich zur Allianz Arena an?

Die Anreisemöglichkeiten zur Allianz Arena sind vielfältig. Das Stadion befindet sich direkt am Autobahnring Ost und ist daher sowohl über die A99 (Ausfahrt München-Fröttmaning-Nord) als auch über die A9 (Ausfahrt München-Fröttmaning-Süd) mit einem PKW erreichbar.

Reist man mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, so empfiehlt es sich, die U6 Richtung Garching-Forschungszentrum bis zur Haltestelle Fröttmaning zu nehmen. Zusteigen kann man in die U6 unter anderem über die Knotenpunkte Marienplatz, Sendlinger Tor oder Münchner Freiheit. An Spieltag fahren die Bahnen in einer größeren Taktung in den Münchner Norden.

Von der Haltestelle Fröttmaning erreicht man die Arena in rund zehn Minuten zu Fuß über die Esplanade.

Wie parke ich an der Allianz Arena?

Die Allianz Arena verfügt über ein vierstöckiges Parkhaus mit 9.800 Plätzen. Dazu existieren 1.200 VIP-Parkplätze im Stadion. Nördlich und südlich der Arena stehen zudem 350 Stellplätze für Busse zur Verfügung. Diese Stellplätze können an spielfreien Tagen auch von PKW's angefahren werden, solange am darauffolgenden Tag keine Partie stattfindet.

Welche Zahlungsmittel sind in der Allianz Arena möglich?

Grundsätzlich ist es möglich, auf zwei Arten in der Allianz Arena zu bezahlen: mit Bargeld oder der Arena Card. Allerdings ist die Bezahlung mit Cash nur im Bistro und im Fan-Shop möglich. Für das Bezahlen an den Kiosken für Essen und Getränke benötigt man die Arena Card.

Was ist die Arena Card in der Allianz Arena?

Die Arena Card ist eine Chipkarte, die einer handelsüblichen Kredit-Karte ähnlich sieht. Sie kann vor Ort erworben werden. In der Allianz Arena gibt es mehrere Aufladestationen, an denen Geld auf die Karte geladen werden kann. Die Aufladung ist ebenfalls über die Homepage des FC Bayern München möglich. Mindestbetrag sind dabei fünf Euro. Damit kann man dann in der Allianz Arena bezahlen.

Für die Besitzer von Jahreskarten dient die Arena Card zusätzlich als Eintrittsmöglichkeit. Bei Besitzern von Tageskarten oder BLock-Jahreskarten ist diese Funktion nicht möglich.

Mehr bei SPOX: Alle Stadien in FIFA 18 | FC Bayern München: Alle Infos zur Saisonvorbereitung | Alle Highlights von Bayerns Buli-Saison