Bundesliga: Alle Infos zum Telekom Cup 2017

Beim Telekom Cup treten der FC Bayern München, 1899 Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen an, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Hier findet Ihr alle Informationen zu den Teilnehmern, Übertragung, dem Format und früheren Siegern.

Beim Telekom Cup treten der FC Bayern München, 1899 Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen an, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Hier findet Ihr alle Informationen zu den Teilnehmern, Übertragung, dem Format und früheren Siegern.

Wann findet der Telekom Cup 2017 statt?

Der Telekom Cup 2017 findet am Samstag, den 15. Juli statt. Auch in der neunten Ausgabe des Vorbereitungturniers werden alle Spiele an einem Tag ausgetragen.

Zeitplan und Ergebnisse im Überblick:

Uhrzeit Spiel Ergebnis
14 Uhr Mönchengladbach - Bremen 3:5 n. E.
15.15 Uhr Bayern München - Hoffenheim 1:0
16.30 Uhr Spiel um Platz drei: Mönchengladbach - Hoffenheim 5:6 n. E.
17.45 Uhr Finale: Bremen - Bayern München 0:2

Telekom Cup 2017: Die Torschützen

Tore Spieler Team
1 Robert Lewandowski FC Bayern München
1 Juan Bernat FC Bayern München
1 Thomas Müller FC Bayern München

Wo findet der Telekom Cup 2017 statt?

Die diesjährige Sommerausgabe des Telekom Cups findet im Mönchengladbacher Borussia-Park statt. Dort wurde das Turnier bereits 2013 und 2015 ausgetragen.

"Wir sind sehr gerne zum insgesamt dritten Mal Austragungsort des Telekom Cups. Wir wollen uns erneut als gute Gastgeber präsentieren und freuen uns, unseren Fans in diesem Rahmen unsere neue Mannschaft vorstellen zu können", sagte Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers.

Wer nimmt am Telekom Cup 2017 teil?

  • FC Bayern München
  • Borussia Mönchengladbach
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • SV Werder Bremen

Welche Neuzugänge sind beim Telekom Cup 2017 dabei?

  • Der FC Bayern muss auf jeden Fall auf die angeschlagenen Manuel Neuer, Sven Ulreich, Jerome Boateng und Arjen Robben verzichten. Auch die Confed-Cup-Sieger Niklas Süle und Sebastian Rudy werden nach ihrem verlängerten Urlaub noch nicht in Aktion treten. Dagegen dürften Corentin Tolisso und James Rodriguez zu ihrem Debüt im Trikot des Rekordmeisters kommen.
  • Auf die jüngste Neuverpflichtung muss die TSG Hoffenheim noch verzichten, Serge Gnabry weilt nach der U21-EM noch im Urlaub. Justin Hoogma, Havard Nordveit, Florian Grilitsch und Robert Zulj werden hingegen zu ihren Einsatzzeiten kommen.
  • Auch Mönchengladbach muss beim Telekom Cup noch auf seinen Königstransfer verzichten, Matthias Ginter genießt nach dem Gewinn des Confed Cups ebenfalls noch verlängerten Urlaub. Gespannt sein dürfen die Fans dagegen auf die Neuzugänge Reece Oxford, Denis Zakaria, Mickael Cuisance und Vincenzo Grifo.
  • Im Gegensazu zu den anderen Teams muss Werder Bremen auf keine Nationalspieler verzichten und kann bei dem Turnier aus dem Vollen schöpfen. Die Neuzugänge Jiri Pavlenka, Ludwig Augustinsson, Jerome Gondorf und Yuning Zhang wollen sich zum ersten Mal vor einer größeren Bühne den Fans präsentieren.

Wer überträgt den Telekom Cup 2017?

Alle vier Spiele des Telekom Cups 2017 überträgt Sat1 live im Free-TV. Online ist das Turnier bei ran.de im Livestream zu sehen.

Format: Wie läuft der Telekom Cup 2017 ab?

Zunächst werden die zwei Halbfinals zwischen Borussia Mönchengladbach und dem SV Werder Bremen sowie zwischen dem FC Bayern München und der TSG 1899 Hoffenheim ausgetragen.

Die beiden Verlierer kämpfen anschließend um den dritten Platz, ehe das Finale mit anschließender Siegerehrung stattfindet.

Alle Spiele dauern lediglich 45 Minuten. Steht es nach dieser Zeit unentschieden, gibt im Anschluss keine Verlängerung, sondern direkt ein Elfmeterschießen.

Alle Teilnehmer und Sieger des Telekom Cups

Verein Teilnahmen Titel (Jahr)
FC Bayern München 9 4 (2013, 2014, 2016, 2017)
Hamburger SV 7 2 (2009, 2015)
Borussia Dortmund 3 1 (2011)
FC Schalke 04 2 1 (2010)
Werder Bremen 3 1 (2012)
Borussia Mönchengladbach 2 -
1. FSV Mainz 05 4 -
VfB Stuttgart 2 -
VfL Wolfsburg 1 -
1. FC Köln 1 -
FC Augsburg 1 -
Fortuna Düsseldorf 1 -
TSG 1899 Hoffenheim 1 -