Bundesliga: Alle Informationen zum HSV

Der Hamburger SV, auch bekannt als HSV, ist der einzige Verein in der Bundesliga, welcher ununterbrochen seit der Gründung der Liga im Jahr 1963, Teil der Elite Deutschlands ist. SPOX hat alle Infos über die Gründung des HSV, Titel, Trainer, den Kader für die Saison 2017/18 und die Mitglieder.

Der Hamburger SV, auch bekannt als HSV, ist der einzige Verein in der Bundesliga, welcher ununterbrochen seit der Gründung der Liga im Jahr 1963, Teil der Elite Deutschlands ist. SPOX hat alle Infos über die Gründung des HSV, Titel, Trainer, den Kader für die Saison 2017/18 und die Mitglieder.

Wann wurde der HSV gegründet?

Das offiziell, in der Satzung des HSV, festgelegte Gründungsdatum ist der 29. September 1887, obwohl die eigentliche HSV-Gründung auf den 2. Juni 1919 zurückzuführen ist.

An diesem Tag fusionierten die Vereine SC Germania von 1887, der Hamburger FC von 1888 und der FC Falke 06 aus Eppendorf um schließlich den Hamburger Sport-Verein zu bilden.

Ausgliederung der Lizenz-Mannschaft

Bei der Mitgliederversammlung am 25. Mai 2014 wurde mit einer Mehrheit von 86,9 Prozent beschlossen, die Lizenzspielerabteilung des HSV in eine Aktiengesellschaft auszugliedern.

Die HSV e.V. besitzt, gemäß der 50+1-Regel, 79,21% an Aktienanteilen. Weitere 17% sind in Besitz von Klaus-Michael Kühne, der den Verein außerdem bei Transferausgaben unterstützt.

Jeweils 1,5% der Anteile besitzen Helmut Bohnhorst und die Familie Burmeister. Die restlichen 0,79% der Aktienanteile gehören den Erben von Alexander Margaritoff.

Jahre der Relegation

In den Spielzeiten 2013/2014 und 2014/2015 mussten die Hamburger beide Male in die Relegation und konnten sich nur dadurch den weiteren Verbleib in der Bundesliga sichern.

Nachdem man sich 2014 gegen Greuther Fürth mit zwei Unentschieden durch die Auswärtstorregel rettete, musste der HSV 2015 in die Verlängerung beim Karlsruher SC und gewann in dieser mit 2:1 nach einem 0:1 Rückstand.

Die Erfolge vom HSV

Der HSV wurde bislang sechsmal deutscher Meister und konnte dreimal den DFB-Pokal gewinnen.

Dazu kommen gleich zwei internationale Titel: Der Europapokal der Pokalsieger und der Europapokal der Landesmeister.

Ebene Wettbewerb Titel
National Deutsche Meisterschaft 6
National DFB-Pokal 3
National Ligapokal 2
International Europapokal der Pokalsieger 1
International Europapokal der Landesmeister 1

Alle Trainer vom HSV

In seiner Geschichte, gezählt seit 1919, hatte der HSV 70 verschiedene Trainer.

Der aktuelle Trainer der Hamburger ist Markus Gisdol, der Bruno Labbadia nach dem fünften Spieltag der Saison 2016/2017 ablöste.

Vom Punkteschnitt her, kann niemand Frank Arnesen das Wasser reichen. Zugegeben hat Arnesen nur ein Spiel geleitet, aber dieses gewannen die Hamburger, wodurch Arnesen einen Schnitt von 3,00 Punkten pro Spiel vorweisen kann,

Der zweitbeste HSV-Trainer hat ein paar mehr Spiele zu Buche stehen. Branko Zebec saß von 1978-1980 bei 85 Spielen auf der Hamburger Trainerbank, von denen er 54 Partien gewinnen konnte. Insgesamt macht das einen Punkteschnitt von 2,11.

Hier findet ihr alle Trainer vom HSV seit dem Millenium!

Wie sieht der Kader vom HSV für die Saison 2017/2018 aus?

Nummer Name im Klub seit Vertrag bis
Tor
1 Christian Mathenia 2016 2019
13 Julian Pollersbeck 2017 2021
30 Andreas Hirzel 2015 2018
Abwehr
2 Dennis Diekmeier 2010 2018
5 Mergim Mavraj 2017 2019
6 Douglas Santos 2016 2021
9 Kyriakos Papadopoulos 2017 2020
24 Gotoku Sakai 2015 2018
28 Gideon Jung 2014 2020
38 Jonas Behounek 2012 2019
Mittelfeld
8 Lewis Holtby 2014 2018
12 Walace 2017 2021
14 Aaron Hunt 2015 2018
16 Vasilije Janjicic 2016 2020
17 Filip Kostic 2016 2021
18 Bakery Jatta 2016 2019
20 Albin Ekdal 2015 2019
27 Nicolai Müller 2014 2018
34 Finn Porath 2010 2018
Sturm
7 Bobby Wood 2016 2021
10 Pierre-Michel Lasogga 2013 2019
11 Andre Hahn 2017 2021
15 Luca Waldschmidt 2016 2020
19 Sven Schipplock 2015 2018

Wie viele Mitglieder hat der HSV?

Der HSV hat ca. 75.700 Mitglieder und ist damit der Bundesligaverein mit den sechstmeisten Mitgliedern.

Nur der FC Bayern, Borussia Dortmund, der FC Schalke, Köln und Gladbach weisen noch mehr Vereinsmitgliedschaften auf.

Mehr bei SPOX: Bein über HSV: Von Europa "meilenweit entfernt" | Seeler: "Ich kann ich nicht mal mehr lange spazieren gehen" | Gisdol: "HSV hat an Boden verloren"