Bundesliga: Alario glücklich: "Bayer hat mich von Anfang an unterstützt"

Lucas Alario , der neue argentinische Torjäger bei Bayer Leverkusen, ist froh, dass die Leidenszeit des Zuschauens vorbei ist und er seinen Transferwert von 19 Millionen Euro möglichst schnell unter Beweis stellen kann. "Ich bin sehr glücklich, hier bei Bayer zu sein. Und dass ich jetzt endlich auch spielen darf", sagte der 24-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Mittwoch.

Lucas Alario, der neue argentinische Torjäger bei Bayer Leverkusen, ist froh, dass die Leidenszeit des Zuschauens vorbei ist und er seinen Transferwert von 19 Millionen Euro möglichst schnell unter Beweis stellen kann. "Ich bin sehr glücklich, hier bei Bayer zu sein. Und dass ich jetzt endlich auch spielen darf", sagte der 24-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Mittwoch.

Bereits am vergangenen Sonntag hatte er einen Treffer und eine Torvorlage zum 3:0 der Werkself gegen den Hamburger SV beigesteuert. "Der Verein und die ganze Mannschaft haben mich von Anfang an sehr unterstützt. Das hat gut getan", betonte der Südamerikaner.

Erst am Donnerstag der vergangenen Woche hatte der Weltverband FIFA die Spielgenehmigung für den Ex-Stürmer von River Plate aus Buenos Aires erteilt. River Plate hatte argumentiert, die Leverkusener hätten den Angreifer zum Vertragsbruch angestiftet.

Mehr bei SPOX: HSV-Boss Bruchhagen: "Uns fehlt die Qualität" | Die Video-Highlights vom Wochenende | Noten zu Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV