Bundesliga: 63,75 Millionen! Aubameyang wechselt vom BVB zu Arsenal

Die Saga hat ein Ende, der Wechsel ist perfekt: Pierre-Emerick Aubameyang wird sich in der Winterpause dem FC Arsenal anschließen. Der Vertrag des Gabuners beim BVB, ursprünglich noch bis 2021 datiert, wurde aufgelöst.

Die Saga hat ein Ende, der Wechsel ist perfekt: Pierre-Emerick Aubameyang wird sich in der Winterpause dem FC Arsenal anschließen. Der Vertrag des Gabuners beim BVB, ursprünglich noch bis 2021 datiert, wurde aufgelöst.

Das gaben die beteiligten Klubs am Montag bekannt. Als Ablöse wird Arsenal 63,75 Millionen Euro an den BVB überweisen. Dies gaben die börsenotierten Dortmunder in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärt: "Von den unschönen Ereignissen der vergangenen Wochen abgesehen, erinnern wir uns gern daran zurück, dass die Geschichte von Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB über mehr als vier Jahre eine einzige Erfolgsstory war. Er hat in dieser Zeit Großartiges für Borussia Dortmund geleistet, viele wichtige Tore geschossen und ist Teil jener Mannschaft, die 2017 den DFB-Pokal nach Dortmund geholt hat. Wir wünschen Pierre-Emerick für seine Zukunft beim FC Arsenal alles erdenklich Gute."

"Endlich! Ich freue mich hier zu sein", sagte der Torjäger in seinem ersten Interview auf Arsenals Klub-Homepage. Er freue sich, wieder mit Henrikh Mkhitaryan zusammen zu spielen. "Der Klub hat so eine große Geschichte mit vielen großen Spielern wie Thierry Henry. Er ist ein Vorbild für uns Stürmer", so Aubameyang weiter. Ich bin ein schneller Spieler, und ich erziele Tore - ein bisschen wie Henry. Aber ich muss noch viel arbeiten, um zu sein wie er. Ich gebe mein Bestes und hoffe, dass wir so schnell wie möglich an die Spitze zurückkehren."

Auch bei Instagram meldete sich der Gabuner zu Wort: "Zuerst einmal sorry für alles, was im letzten Monat geschehen ist. Aber ich wollte schon letzten Sommer wechseln, da klappte es nicht, aber jetzt musste es sein", schreibt Aubameyang.

Und weiter: "Vielleicht war es nicht der beste Weg für den ich mich entschieden habe, aber jeder weiß, dass Auba verrückt ist - und ja, ich bin ein verrückter Junge, hahahaha! Ich habe Fehler gemacht, aber nie in böser Absicht. Ich werde diese viereinhalb Jahre bei Borussia Dortmund nie vergessen, weil ihr alle mir die Kraft für das Level gegeben habt, auf dem ich jetzt bin."

Aubameyang 2017 Bundesliga-Torschützenkönig

Aubameyang stand seit 2013 beim BVB unter Vertrag, in 213 Einsätzen erzielte er 141 Tore. Allein in der Bundesliga kam er in 144 Einsätzen auf 98 Tore.

In der Saison 2016/17 wurde Aubameyang mit 31 Saisontoren Torschützenkönig der Bundesliga. Sein größter Erfolg mit der Borussia war der Pokalsieg 2017, beim 2:1 gegen Eintracht Frankfurt sorgte er mit einem verwandelten Foulelfmeter für den Siegtreffer.

2016 wurde Aubameyang als erster Spieler der Bundesliga zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt.

Die Karrierestationen von Pierre-Emerick Aubameyang

Datum Abgebender Verein Aufnehmender Verein Ablöse
29.01.2018 Borussia Dortmund FC Arsenal 63,75 Millionen Euro
04.07.2013 AS St. Etienne Borussia Dortmund 13 Millionen Euro
01.01.2012 Milan St. Etienne 1,8 Millionen Euro
31.12.2011 AS St. Etienne Milan Leih-Ende
31.01.2011 Milan AS St. Etienne Leihe
30.01.2011 Monaco Milan Leih-Ende
06.07.2010 Milan Monaco Leihe
30.06.2010 Lille Milan Leih-Ende
01.07.2009 Milan OSC Lille Leihe
30.06.2009 Dijon Milan Leih-Ende
02.07.2008 Milan Dijon Leihe
01.07.2008 Milan (Jugend) Milan (Profis)
01.01.2007 Bastia (Jugend) Milan (Jugend)
01.07.2005 Rouen (Jugend) Bastia (Jugend)

Die Bundesliga-Statistiken von Aubameyang beim BVB

Saison Einsätze Tore Vorlagen
2017/18 16 13 3
2016/17 32 31 2
2015/16 31 25 6
2014/15 33 16 7
2013/14 32 14 4

Mehr bei SPOX: Bericht: Schürrle-Leihe zu Swansea wegen Yarmolenko-Verletzung geplatzt | Fix: BVB-Verteidiger Bartra zu Betis Sevilla | Dortmund angelt sich Top-Talent Gomez