Bundeskanzler Olaf Scholz ist in seinem Urlaubsort angekommen

Bundeskanzler Olaf Scholz und seine Frau Britta Ernst beim G7-Gipfel. (Bild: imago/Sven Simon)
Bundeskanzler Olaf Scholz und seine Frau Britta Ernst beim G7-Gipfel. (Bild: imago/Sven Simon)

Bundeskanzler Olaf Scholz (64) hat seinen Sommerurlaub begonnen: Wie die "Allgäuer Zeitung" berichtet, wird der Politiker seine Auszeit mit seiner Frau Britta Ernst in Nesselwang im Allgäu verbringen.

Zuvor hatte Ernst bereits verraten, dass ein zweiwöchiger Urlaub im Allgäu ansteht. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, sei das Feriendomizil des Paares ein saniertes Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert mit 320 Quadratmetern und sechs Zimmern. Während seines Urlaubs wird der Kanzler demnach durch einen Polizei-Container neben dem Ferienhaus und zahlreichen Kameras schwer überwacht.

Zum wiederholten Mal in Nesselwang

Der staatlich anerkannte Luftkurort scheint Scholz und seiner Ehefrau zuzusagen: Schon letztes Jahr entschied sich das Ehepaar für eine Wandertour bei Nesselwang. Wegen der Flutkatastrophe im Ahrtal musste der Urlaub damals allerdings vorzeitig unterbrochen werden.

Auch jetzt ist Scholz laut der Zeitung noch nicht im Entspannungsmodus angekommen. Aktuell soll er noch von seinem Ferienhaus aus arbeiten, heißt es. Ab Dienstag soll es nach Aussage eines Sprechers keine Termine mehr geben - erreichbar ist der Kanzler trotzdem immer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.